Aktuelles

DATENSCHUTZ
Recht auf Datenschutz

Liebe Sportkameradin, lieber Sportkamerad,

Du willst wissen:

welche Daten wir über Dich gespeichert haben,
wofür wir sie benötigen und woher wir sie haben?

Deine Kontaktdaten müssen geändert werden?
Melde Fehler und Neues. Wir ändern gern nach Deinen Wünschen.

Du willst nicht, dass wir Deine Daten für Werbezwecke nutzen?
Melde dich bei uns. Teile uns mit was wir machen sollen.

Hilf mit, wenn es um deine persönlichen Daten geht.

Hans Heinrich Neumann (Datenschutzbeauftragter)
info@sportkreis-schwalm-eder.de


Bilder zum Sportkreistag


VR-Bank-Logo.jpg                             Sterne_des_Sports.jpg

Mitmachen lohnt sich: Wir suchen die „Sterne des Sports" 2018!
Sehr geehrte Damen und Herren, Menschen, die sich so wie Sie ehrenamtlich engagieren, sind für unsere Gesellschaft einfach unbezahlbar. Sie investieren Zeit, Arbeit und Herzblut in Ihre ehrenamtliche Arbeit im Sportverein. Dafür möchten wir gemeinsam mit dem organisierten Sport „Danke!" sagen, deshalb schreiben wir auch in diesem Jahr wieder die „Sterne des Sports" aus. Mitmachen können alle Sportvereine aus unserem Geschäftsgebiet.
Gleichgültig ob Sie Bewegungskurse für Kleinkinder, Gesundheitssport für Ältere oder einen neuen kreativen und innovativen Ansatz in Ihrem im Programm haben - Ihr Sportverein trägt mit seinem Engagement dazu bei, dass es bei uns in der Region ein Stück mehr Lebensqualität gibt: Sie sorgen dafür, dass Kinder nach der Schule nicht nur vor dem Fernseher oder Computer sitzen. Sie helfen der Generation 60+ dabei, auch im Alter fit und beweglich zu bleiben. Sie ermöglichen es neuen Vereins-mitgliedern, Freunde zu finden und haben für ganz alltägliche Probleme ein offenes Ohr. Dieses En-gagement, das für viele von Ihnen vielleicht ganz selbstverständlich ist, möchten wir belohnen und mit den „Sternen des Sports" ins Licht der Öffentlichkeit rücken.
Wir würden uns freuen, wenn Sie sich für die „Sterne des Sports" 2018 bewerben. Die Größe Ihres Sportvereins spielt dabei keine Rolle. Entscheiden Sie sich einfach für ein Sportangebot, eine Abtei-lung Ihres Vereins und sagen Sie uns, in welchem Bereich Sie sich besonders engagieren. Bewerben können Sie sich auf unserer Homepage https://www.vr-partnerbank.de/wir-fuer-sie/stiftung-engagement/engagement/sterne-des-sports.html. Füllen Sie das Online-Bewerbungsformular aus und beschreiben Sie mit knappen Worten die Besonderheiten des Engagements Ihres Vereins. Laden Sie ebenfalls aussagekräftige Fotos hoch, gerne auch verlinkte Videos. Sollte im Vorfeld Ihrer Bewerbung Fragen aufkommen, helfen wir Ihnen natürlich gerne persönlich weiter.
Auf den Gewinner warten ein „Großer Stern des Sports" in Bronze und ein Scheck über 1.500,00 € Geldprämie. Außerdem zieht der lokale Sieger in das Landesfinale der „Sterne des Sports" in Silber ein. Die „Sterne des Sports" haben sich seit 2004 zum wichtigsten Breitensportpreis in Deutschland entwickelt. Der Wettbewerb ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und der Volksbanken und Raiffeisenbanken.
Fragen rund um den Wettbewerb „Sterne des Sports" beantwortet Ihnen gerne: Ansprechpartnerin oder Ansprechpartner: Birgit Warlich, Telefon: 05681 999-1310, Mail: birgit.warlich@vr-partnerbank.de.
Informationen und das Online-Bewerbungsformular finden Sie auf unserer Homepage: https://www.vr-partnerbank.de/wir-fuer-sie/stiftung-engagement/engagement/sterne-des-sports.html oder unter www.sterne-des-sports.de.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre
VR PartnerBank Chattengau-Schwalm-Eder


Sportvereine leben Respekt

Vereine wurden in Grünberg ausgezeichnet

Schwalmstadt. Im Rahmen der Kampagne „Hessen lebt Respekt" hatte der Landessportbund Hessen (lsb-h) gemeinsam mit der Hessischen Staatskanzlei und Lotto Hessen 24 hessische Vereine in die Sportschule des Hessischen Fußballverbandes (HFV) zu einer Ehrung eingeladen.

Professor Dr. Heinz Zielinski eröffnete die Veranstaltung und konnte neben einigen Ehrengästen auch die hessische Justizministerin Eva Kühne-Hörmann begrüßen.

Zum Auftakt konnten Beispiele aus zwei Vereinen als Video eingespielt werden, in denen respektvoller Umgang miteinander und Integration durch Sport eindrucksvoll gezeigt wurden.

In einer Gesprächsrunde mit Ulrich Manthei (Vorsitzender des Beirats der Sportkreise), Alexander Wieczerzak (Judo Weltmeister), Horst Bauer (Präsident der Turngesellschaft Walldorf) und Professor Dr. Heinz Zielinski wurden die Anforderungen an Vereine hinsichtlich des respektvollen Miteinanders in unserer Gesellschaft angesprochen.

Aus dem Schwalm-Eder-Kreis waren der ESV Jahn Treysa und die Spielvereinigung Zella/Loshausen zu dieser Veranstaltung eingeladen worden. Jochen Hellwig und Renate Spanknebel für den ESV Jahn Treysa und Kai Hennighausen für die Spielvereinigung Zella/Loshausen nahmen die Urkunden und einen Geldbetrag entgegen. Die Vertreter des Sportkreises Schwalm-Eder, Ulrich Manthei und Günter Brandt, beglückwünschten die heimischen Vereinsvertreter. Sie erinnerten aber daran, dass es eine Vielzahl an Vereinen im Schwalm-Eder-Kreis gibt, die diesen Weg des gegenseitigen Respekts ebenfalls schon gehen.

Ehrungsveranstaltung.jpg

Nach der Ehrung der Vereine ESV Jahn Treysa und Spielvereinigung Zella/Loshausen stellten sich Professor Dr. Heinz Zielinski (v. links), Alexander Wieczerzak, Kai Hennighausen, Renate Spanknebel, Eva Kühne-Hörmann, Jochen Hellwig, Günter Brandt und Ulrich Manthei dem Fotografen. Text/Foto: Brandt   

 

INFOVERANSTALTUNGEN

Der Landessportbund Hessen informiert

über die „DOSB Lizenzausbildung für Übungsleiter/innen im Breitensport"

am Donnerstag, den 08.Februar 2018 um 18 Uhr im Online -Seminar und

am Donnerstag, den 15.Februar 2018 um 18 Uhr in der Geschäftsstelle des Landessportbundes Hessen, Außenstelle Kassel, Auedamm 2, 34121 Kassel

Die Infotermine mit gleichen Inhalt geben einen Einblick in die Ziele und Rahmenbedingungen der Ausbildungen zur/m Übungsleiter/in im Breitensport mit den Profilen Erwachsene /Ältere sowie Kinder /Jugendliche.

Die Ausbildungen beginnen am 16.März April 2018 auf dem Sensenstein und richten sich an Übungsleiter/innen aus Sportvereinen, die eigene Gruppen anleiten möchten. Die Ausbildung schließt mit der DOSB- C-Lizenz ab.

Die Ausbildung mit dem Profil Erwachsene/ Ältere wird in drei Modulen angeboten, die alle in 2018 oder über zwei Jahre besucht werden können. Die Ausbildung Kinder /Jugendliche findet kompakt über 7 Wochenenden statt und endet im September 2018.

Die Kosten betragen 450,00 € incl. Übernachtung, Verpflegung und Unterlagen.

Weitere Informationen und Anmeldung:

Landessportbund Hessen e.V. Diana Bruch; Tel. 0561 - 7390344, Auedamm 2, 34121 Kassel, E-Mail: dbruch@lsbh.de. Anmeldungen sind erwünscht und für das Online-Seminar notwendig.


DOSB - C-Lizenz auf dem Sensenstein

Übungsleiterausbildungen im Breitensport

KSVBAUNATAL.jpg

Die nächsten Lizenz-Ausbildungen im Breitensport mit dem Abschluss DOSB-Übungsleiter/in C beginnen am 16.März 2018 in der Sportbildungsstätte Sensenstein bei Kassel. Die Lehrgänge richten sich an Übungsleiter/innen aus Sportvereinen, die eigene Gruppen anleiten möchten. Es werden je eine Ausbildung mit dem Profil Erwachsene /Ältere sowie Kinder /Jugendliche angeboten.

Die Lehrgangsgebühr beträgt 450,00 €. Die Ausbildung mit dem Profil Erwachsene/ Ältere wird in drei Modulen angeboten, die alle in 2018 oder über zwei Jahre besucht werden können. Die Ausbildung Kinder /Jugendliche findet kompakt über 7 Wochenenden statt und endet im September 2018.

Ausführliche Informationen über Ziele, Inhalte und Methoden der Lehrgänge vermittelt der Landessportbund an zwei Infoabenden: Ein Online-Informationsabend findet am Donnerstag, den 08.Februar 2018 um 18.00 Uhr statt. Voraussetzung dafür ist ein PC, Smartphone oder Tablet mit Internetzugang. Interessenten können sich per E-Mail anmelden.

Am Donnerstag, den 15.Februar um 18 Uhr findet eine weitere Informationsveranstaltung in den Räumen des Landessportbundes Hessen, Außenstelle Kassel, Auedamm 2 statt.
Anmeldungen zu den Infoabenden sind erwünscht: Landessportbund Hessen e.V., Diana Bruch, Tel. 0561-7390344, Mail: dbruch@lsbh.de. Ausbildungstermine unter www.bildungsportal-sport.de

 

Einladung zum

SPORTKREISTAG SCHWALM-EDER
am 12.04.2018, 19:00 Uhr, in das

Parkhotel_Borken.JPG PARKHOTEL BORKEN
Bahnhofstraße 33
34582 BORKEN/HESSEN

 


 

 

Erfolgreich-in-Sport-und-Beruf.JPG

Den Flyer dazu finden sie unter Download.
Scrollen sie dazu ans Ende der Seite.


Sportlerehrung
durch den Schwalm-Eder-Kreis und den Sportkreis Schwalm-Eder

Barbara Möller und Jörg Thomas Görl hatten die Veranstaltung, die am 13.11.2017,
im Hotel Rosengarten, Ziegenhain, stattfand, hervorragend vorbereitet.
Das Duo Orleo stimmte musikalisch ein, Stefan Pinhard (Bürgermeister Schwalmstadt),
Ulrich Manthei (Sportkreisvorsitzender) und Winfried Becker (Landrat) begrüßten die
zahlreich erschienenen Gäste aus Politik und Sport und wünschten einen geselligen
Abend.
Die zu ehrenden Jugend-, Junioren- und Senioren-Sportler wurden ebenso wie die Sportfunktionäre vom Landrat und Sportkreisvorsitzenden mit Urkunden ausgezeichnet.
Eine besondere Ehrung wurde Edgar Wenzel von der Homberger Turnerschaft zuteil. Er
erhielt die goldene Ehrennadel des Landessportbundes Hessen. 

P1030081__2_.JPG

Sportehrenurkunde des Schwalm-Eder-Kreises für sportliche Leistungen

P1030061_x.jpg Tim Bergmann, SV Neukirchen

1. Platz Hessische Meisterschaften mehrschussige Luftpistole,Schülerklassensieger bei einem Vergleichskampf der Bundesländerschützen
29 von 30 Klappen.
P1030062_x.jpg Luis Andre, Melsunger TG

Hessenmeister im Wurfmehrkampf der AK M 12. Hessischer Diskus-rekord 42,67 und Kugelstoßen mit 13,71 Metern die Nummer 2 in Hessen. Trainerin ist HellaBöker, ehemalige Spitzen-Werferin. 
P1030063_x.jpg

Eiko Berlitz, MT Melsungen

Radsport im Regio Team von Dr. Dieter Vaupel. Kommt vomTriathlon mit besonderen Stärken
im Radfahren. Holte 2016 zwei Hessenmeistertitel

P1030064_x.jpg Tom Gagelmann, KKSV Wabern

Hessenmeister Freie Pistole A-Junioren. Setzte sich gegen Nationalschützen durch. Liebt die Musik und findet auch immer den richtigen Ton. 
P1030065_x.jpg Marcel Mele und Fabian Pretz, SC Neukirchen

Start bei deutscher Triathlon Meisterschaft3,86 km Schwimmen, 180 km Radfahren und dann noch Marathon. 2. Platz für Pretz TM-20 Deutsche Meisterschaft. 2. Platz für Mele TM 30 Europameisterschaft.
nicht anwedend Danny Schmidt, Gudensberger SG

Schüler des Sportgymnasiums in Magdeburg. Überragender Schwimmer seines Jahrgangs. Titel-Hamsterer auf Kurz- und Langbahnen.
 
nicht anwesend

Eric Seeger, Melsunger TG

Rope Skipping (Seilspringen)Europameister. Weltmeister "Tripleunder" 521 Sprünge.

Sportlerehrenurkunde des Schwalm-Eder-Kreises für langjähriges Ehrenamt Engagement

P1030067_x.jpg

Annette Krug, TSV Ellenberg

Spielerin, Trainerin im Mädchen- und Frauenfußball, Schriftführerin und unumstrittene Stammspielerin. Karriere dauert schon 32 Jahre.

P1030068_x.jpg Markus Ihme, SC SW Zennern

Mit 20 bereits Schriftführer. Danach Kassenwart und Vorsitzender. Derzeit wieder Kassierer. Mitarbeiter im Kreisleichtathletik-Verband.
P1030070_x.jpg Iris Musak, SV Neukirchen

Von 1991 - 2007 2. Kassiererin im Verein. Seit 2007 2. Vorsitzende. Hauptaugenmerk auf Leistungs- und Breitensport.
P1030071.JPG Stefan Sonnenschein, Gudensberger SG

Schieds- und Kampfrichter im Schwimmen. Seit 1986 Vorsitz im Verein. Vizepräsident im Hessischen Schwimmverband, Ressort Leistungssport. 
 

P1030072_x.jpg


Wilfried Koch, FV E. Binsförth

Typische Vereinskarriere. Jugendleiter, Schatzmeister, 2. Beisitzer und 1. Vorsitzender. Von 1988 bis heute. Setzt sich für die Integration von jungen, sportbegeisterten Migranten ein. Organisiert die Deutschen Krankenhausmeisterschaften

P1030074_x.jpg Volker Thüne, Sportkreis Schwalm-Eder

Schiedsrichter seit 1972. Stellvertretender Kreisschieds-richter-Obmann. Kreisschiedsrichter- Obmann Kreiskassenwart. Stellv. Vorsitzender im Sportkreis Ressort Finanzen. Verantwortlich für die Sportfördermittelverteilung.
nicht anwesend Jürgen Driebe, IFO Oberaula

Gründungsmitglied. Vereinsvorstandsarbeit 1. und 2. Kassierer.

Auszeichnung mit der Goldenen Ehrennadel des Landesportbundes

P1030077__2_.JPG

Edgar Wenzel, Homberger TS

Urgestein des Vereins, Tischtennisspieler und 1. Vorsitzender.

Gemütlicher Teil mit Buffet und ausgiebig Zeit zum Plausch.

P1030089_x.jpg P1030087_x.jpg
P1030085_x.jpg P1030082_x.jpg

P1030081_xx.jpg

Neuental, im Nov. 2017 Hans Heinrich Neumann

 


Liebe bewegungsengagierte Vereinsmitarbeiter/innen,

in diesem Jahr findet unser 23. Aktionstag „Bewegungsförderung für Kinder" am 19.11.2016 auf dem Sensenstein (34329 Nieste) statt.

Der Aktionstag bietet eine Auswahl an praxisorientierter Workshops für alle, die mit Kindern im Alter bis etwa 12 Jahre in Sportverein, Kita oder Schule zu tun haben. Die Teilnehmer/innen können aus insgesamt 14 Workshops drei auswählen und so ihren individuellen Fortbildungstag gestalten. Der Aktionstag wird mit 8 Lerneinheiten zur Lizenzverlängerung bzw. als 1 Fortbildungstag für Lehrer/innen anerkannt.

Hier finden Sie die Ausschreibung online:

http://www.sportjugend-hessen.de/kindergarten/fortbildungen/?sjh%5BshowUid%5D=453059018&cHash=5cfac39d31b1c612ea7b9caf87f726b1

Freundliche Grüße

Klaus Lehn
Bewegungs- und Gesundheitsförderung | Referent
Betreuung der Mitgliedsorganisationen

Sportjugend Hessen im Landessportbund Hessen e.V.
Pfungstädter Str. 35 | 64297 Darmstadt
Tel 0 61 51 - 60 62 398 | Fax 0 61 51 - 59 90 407

KLehn@sportjugend-hessen.de
www.sportjugend-hessen.de
www.bewegung-kita.de


Liebe Übungsleiter*innen,

ab 27.Oktober 2017 findet die Ausbildung „Sport in der Prävention" (B-Lizenz) für Übungsleiter*innen auf dem Sensenstein statt.

Mit dem erfolgreichen Abschluss der DOSB B-Lizenz ist es möglich, das Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit" zu beantragen. Da dieser Lehrgang nur alle zwei Jahre in Nordhessen angeboten wird, besteht jetzt die Chance für eine regionale Ausbildung!

Weitere Informationen und Anmeldung: http://www.landessportbund-hessen.de/bereiche/sportentwicklung/gesundheitssport/uebungsleiterqualifikationen/uel-b-sport-in-der-praevention/

Mit dem erfolgreichen Abschluss der B-Lizenz könnt ihr perspektivisch:

Für Rückfragen stehe ich euch gern zur SeiteJ!!

Mit freundlichen Grüßen

LANDESSPORTBUND HESSEN e.V., Geschäftsbereich Schule, Bildung und Personalentwicklung

Diana Bruch, Referentin

Landessportbund Hessen e.V, Auedamm 2, 34121 Kassel, Fon 0561 73903-44, Fax 0561 13482, dbruch@lsbh.de, www.landessportbund-hessen.de

Sportinfra:
lädt zur kostenfreien Tagesveranstaltung am 20. September 2017 für Kommunen und Vereine zum Thema "Sport- und Bewegungsräume - Kräfte bündeln - Wandel gestalten - Sportstätten entwickeln" in Kassel ein. http://www.sportinfra.de/de/seminar_2017/


 

wir_bewegen_Niedenstein.JPG

SG_Chattengau.jpg

Wir suchen Dich !!!

Für folgende Gruppen suchen wir dringend Übungsleiter/Innen:

Außerdem sind jederzeit auch neue Übungsleiterinnen willkommen, die unser Kurs-Angebot in der Sport-Oase erweitern möchten.

Bei Interesse melde Dich bitte in der Geschäftsstelle der SG Chattengau unter der Tel. 05624-926919 oder per Mail an info@sg-chattengau.de

 


 

Olympische_Ballnacht_23.09.2017.JPG


ODDSET Zukunftspreis 2017 - Jetzt bewerben!

50.000 € für innovative Vereinsprojekte

Zum 13. Mal vergeben LOTTO Hessen und der Landessportbund Hessen den ODDSET Zukunftspreis des hessischen Sports. Teilnehmen können alle im Landessportbund Hessen organisierten Sportvereine.

Prämiert werden Vereinsprojekte und Maßnahmen, die beispielgebend für die Entwicklung des Vereinssports und für das Engagement des Sports innerhalb der Gesellschaft sind.

Das von LOTTO Hessen gestiftete Preisgeld beträgt erneut stolze 50.000 Euro!

Auch in diesem Jahr gilt wieder: Unter allen Personen, die für ihren Verein eine gültige Bewerbung einsenden, verlost LOTTO Hessen eine Sonderprämie von 500 Euro.

Also: Wenn Ihr Verein ein zukunftsweisendes Projekt hat, gleich bewerben. Hier geht's zur Bewerbung.

Viel Erfolg!

 


Neu im Sport? 
Der organisierte Sport in Hessen im Überblick


Ziel dieses Informationsabends ist es, einen Überblick über den organisierten Sport in Hessen zu vermitteln. Es werden Strukturen im Sport aufgezeigt, Aus- und Fortbildungsangebote einschließlich Lizenzfragen erläutert, Fördermöglichkeiten sowie Beratungs- und Servicedienstleistungen des Landessportbundes Hessen e.V. und der Mitgliedsorganisationen vorgestellt und die jeweiligen Ansprechpartner/innen im lsbh benannt.
Der Informationsabend richtet sich in erster Linie an Personen, die sich neu im hessischen Sport engagieren sei es haupt-oder ehrenamtlich im Sportverein, im Sportkreis oder Sportverband.

Termin: 27.06.17, 18:00 - 21:00 Uhr
Ort: Sportcamp am Edersee, Im Breitenbachtal1, 34516 Vöhl-Harbshausen,
Zielgruppe: Vorstände und Mitarbeitende in Sportvereinen, Sportkreisen und Geschäftsstellen; Interessierte 
Referent/in: Diana Bruch, Referentin des Landessportbundes Hessen e.V:  Gebühr kostenfrei Information und Anmeldung: Diana Bruch Tel.: (0561) 7390344, E-Mail: dbruch@lsbh.de; www.bildungsportal-sport.de

Lizenzverlängerung ÜL4, VM4


Sportabzeichenehrung 2016 des Sportkreises Schwalm-Eder am 25. April 2017, in Homberg

Homberg. Das Sportabzeichen ist die Ehrenmedaille des Breitesports. In seiner neuen Form, seit 2013, wird es leistungsbezogener abgenommen und verliehen.

Hessenweit wurden im Jahre 2016, 61.886 Sportabzeichen verliehen. Eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 1.442 Abnahmen.

Im Sportkreis Schwalm-Eder, der hessenweit an 9. Stelle liegt, sind es, Erwachsene und Jugendliche zusammengefasst 2.282 Verleihungen.

Sportabzeichenehrung-25-04-2017-gb-_11_kl.jpg

Volles Haus zur Sportabzeichenehrung des Sportkreises Schwalm-Eder

Sportabzeichenehrung-25-04-2017-gb-_01_kl.jpg

Sportabzeichenehrung-25-04-2017-gb-_05_kl.jpg

Sonderehrung v. l.: Ulrich Manthei (Sportkreisvorsitzender), Joachim Bauer (Sonderehrung) und Maria Nohl (Sportjugend).

Sportabzeichenehrung-25-04-2017-gb-_69_kl.jpg

Sportabzeichenehrung v.  l.: Martin Holfeld (25.), Horst Möller (25.), Ernst Schönewolf (40., Helmut Werner (25.), Wilfried Wackerbarth (40.), Siegfried Pletterbauer (30.), Gerhard Schüßler (45.), Reinhold Jäger (30.), Gabriele Lippek (20.), Horst Knötig (Obmann) und vorn: Erika Weidemeier (40.).

Sportabzeichenehrung-25-04-2017-gb-_73_kl.jpg

Sportabzeichenehrung für Vereine und Schulen                                
Bilder: Günter Brandt

Weitere Ehrungen am Ende der Seite unter Dowmloads!


VR-Bank-Logo.jpg                       Sterne_des_Sports.jpg

Film der Preisverleihung "STERNE des SPORT" 2016

Die VR-Bank Schwalm-Eder gibt den hiesigen Sportvereinen im Schwalm-Eder-Kreis auch in 2017 die Möglichkeit den Sport-Oscar der Sterne des Sports zu gewinnen.

Hier alle nötigen Informationen.
https://www.vr-schwalm-eder.de/wir-fuer-sie/stiftung-engagement/engagement/sterne-des-sports.html

Mitmachen lohnt sich: Wir suchen die „Sterne des Sports" 2017!

Sehr geehrte Damen und Herren,

Menschen, die sich so wie Sie ehrenamtlich engagieren, sind für unsere Gesellschaft einfach unbezahlbar. Sie investieren Zeit, Arbeit und Herzblut in Ihre ehrenamtliche Arbeit im Sportverein. Dafür möchten wir gemeinsam mit dem organisierten Sport „Danke!" sagen, deshalb schreiben wir auch in diesem Jahr wieder die „Sterne des Sports" aus. Mitmachen können alle Sportvereine aus unserem Geschäftsgebiet.

Gleichgültig ob Sie Bewegungskurse für Kleinkinder, Gesundheitssport für Ältere oder einen neuen kreativen und innovativen Ansatz in Ihrem Programm haben - Ihr Sportverein trägt mit seinem Engagement dazu bei, dass es bei uns in der Region ein Stück mehr Lebensqualität gibt: Sie sorgen dafür, dass Kinder nach der Schule nicht nur vor dem Fernseher oder Computer sitzen. Sie helfen der Generation 60+ dabei, auch im Alter fit und beweglich zu bleiben. Sie ermöglichen es neuen Vereinsmitgliedern, Freunde zu finden und haben für ganz alltägliche Probleme ein offenes Ohr. Dieses Engagement, das für viele von Ihnen vielleicht ganz selbstverständlich ist, möchten wir belohnen und mit den „Sternen des Sports" ins Licht der Öffentlichkeit rücken.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich für die „Sterne des Sports" 2017 bewerben. Die Größe Ihres Sportvereins spielt dabei keine Rolle. Entscheiden Sie sich einfach für ein Sportangebot, eine Abteilung Ihres Vereins und sagen Sie uns, in welchem Bereich Sie sich besonders engagieren. Bewerben können Sie sich auf unserer Homepage: www.vr-schwalm-eder.de. Füllen Sie das Online-Bewerbungsformular aus und beschreiben Sie mit knappen Worten die Besonderheiten des Engagements Ihres Vereins. Laden Sie ebenfalls aussagekräftige Fotos hoch, gerne auch bewegte Bilder. Sollte im Vorfeld Ihrer Bewerbung Fragen aufkommen, helfen wir Ihnen natürlich gerne persönlich weiter.

Auf den Gewinner warten ein „Großer Stern des Sports" in Bronze und ein Scheck über 1.500,00 € Geldprämie. Außerdem zieht der lokale Sieger in das Landesfinale der „Sterne des Sports" in Silber ein. Die „Sterne des Sports" haben sich seit 2004 zum wichtigsten Breitensportpreis in Deutschland entwickelt. Der Wettbewerb ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und der Volksbanken und Raiffeisenbanken.

Fragen rund um den Wettbewerb „Sterne des Sports" beantwortet Ihnen gerne: Birgit Warlich, Telefon: 05681 999-1310, E-Mail: birgit.warlich@vr-schwalm-eder.de, Info und Online-Bewerbungsformular finden Sie auf unserer Homepage: www.vr-schwalm-eder.de/sternedessports oder unter www.sterne-des-sports.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Mit freundlichen Grüßen
VR-Bank Schwalm-Eder
Volksbank Raiffeisenbank eG               


Hessischer Demografie-Preis 2017

Wo Ideen noch Freiraum haben!
Leben auf dem Land

Weiteren Text dazu finden sie ganz unten auf der Seite unter Download.

 



SK-Konzept-2020.jpg

Bildfreigabe durch Yvonne Jaquet-Steinfeld, Servicestelle Sport Werra-Meißner

Die Teilnehmer am gemeinsamen Seminar „Sportkreiskonzept 2020" der Sportkreise Werra-Meißner und Schwalm-Eder am 21.01.2017 in der Servicestelle Sport Werra-Meißner in Bad Sooden-Allendorf.
Teilnehmer Schwalm-Eder: Ulrich Manthei, Maria Nohl, Jörg-Thomas Görl, Wilfried Sommer (nicht auf dem Bild), Horst Knötig, Joachim Bauer und Hans Heinrich Neumann.

Eingeladen hatte die Führungsakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes. Geleitet wurde das Austauchtreffen von Florian Kaiser. Die Delegationen der beiden Sportkreise wurden angeführt von den Vorsitzenden Ulrich Manthei (SEK) und Siegfried Finkhäuser (W-M). Mit dabei Ralf Koch, der Hauptgeschäftsführer des Landessportbundes Hessen, der interessante und aufschlussreiche Beiträge parat hielt.

Auf dem Prüfstand standen die Erfahrungsberichte der Klausurtagungen aus den beiden Sportkreisen. Austausch und Diskussion zu den Fragen: 1. Wo sind die zentralen Eckpunkte ihres Sportkreiskonzeptes? 2. An welchen Stellen gibt es Schwierigkeiten - worüber gibt es Konsens? 3. Was hat sich im Konzept klar abgezeichnet - wo ist die Richtung noch nicht ganz klar? 4. An welchen Punkt der Strategieentwicklung steht der Sportkreis aktuell? 5. Welche Fragestellungen (Baustellen) möchte der Sportkreis gerne mit den Kolleginnen und Kollegen des anderen Kreises besprechen.

Ergebnis:  Eine gelungene Veranstaltung von der wir viel mitnehmen und uns zu eigen machen können - die einhellige Meinung aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer. 

Wir danken unseren Kolleginnen und Kollegen vom Sportkreis Werra-Meißner für die fruchtbare Zusammenarbeit, den herzlichen Empfang und die tolle Bewirtung.

Hans Heinrich Neumann

 

Flüchtlinge lernen Schwimmen

Melsungen. Täglich, Montag (17 - 18 Uhr) und Dienstag bis Freitag (12.30 - 13.30 Uhr) steht Wilfried Sommer der Sport Coach der Gemeinde Malsfeld und stellvertretender Vorsitzender im Sportkreis Schwalm-Eder, im Waldschwimmbad Melsungen am Beckenrand und bringt einer kleinen Gruppe von Flüchtlingen das Schwimmen bei. Erwachsene, Jugendliche und besonders Kinder mit Flüchtlingsstatus, können ihren Kopf nur schlecht oder gar nicht über Wasser halten. Geschweige denn, eine oder mehrere der etablierten Schwimmtechniken ausüben. Daher unterstützt auch der Sportkreis Schwalm-Eder, mit dem Angebot „Schwimmen für Menschen mit Migrationshintergrund", dieses Projekt und stellt Sommer, mit Horst Lothar Knötig, den richtigen Mann an der richtigen Stelle, zur Seite. Er ist ebenfalls stellvertretender Vorsitzender des Sportkreises. Dazu Sportwart und Schwimmmeister und sagt: „ein lebensbedrohliches Manko bei Flüchtlingen muss unbedingt behoben werden". wö

P1020028-10P.jpg

P1020029-10P.jpg

P1020030-10P.jpg

P1020032-1-10P.jpg

P1020036-1-10P.jpg

P1020037-1-10P.jpg

P1020039-10P.jpg

P1020041-1-10P.jpg


 

Bronze Stern ging an den Melsunger Fußballverein

Sterne-des-Sports-2.jpg

Homberg. Die Sterne des Sports sind Auszeichnungen des Deutschen Olympischen Sportbunds und der Volks- und Raiffeisenbanken, die seit 2004 an Sportvereine für
soziales Engagement verliehen werden.
Am 13.09.2016 fand die Preisverleihung in den Räumen der VR-Bank Schwalm-Eder
in Homberg statt. Prominente Gäste: der Vorsitzende des Sportkreises Schwalm-Eder,
Herr Ulrich Manthei, die Vorstände der VR-Bank Frau Anja Kukuck-Pepper und Herr
Stefan Kördel, Herr Markus Boucsein Bürgermeister Melsungen und die Vertreter der
am Wettbewerb teilgenommenen Sportvereine.
Ausgezeichnet wurden: der Melsunger Fußballverein (299 Punkte) Flüchtlinge kicken
und bolzen sich zur Integration, die Gudensberger Schwimmgemeinschaft (294 Punkte) Aquafitness für jedes Alter und die SG Kirchhof (288 Punkte) Handballcamp für Kinder
und Jugendliche. Auf den weiteren Plätzen folgen: FSV Rengshausen (280 Punkte), TSV Gilserberg (257 Punkte), Reit- und Fahrverein Beiserhaus Rengshausen (244 Punkte),
TSV E. Felsberg (242 Punkte) und TTC Todenhausen (191 Punkte). Sie alle erhielten
Preise und Geldgeschenke aus den Händen der der VR-Bank-Vorstände Kukuck-Pepper
und Kördel.
Mit ihren Angeboten fördern Vereine beispielsweise Kinder und Jugendliche, tragen zum Schutz der Gesundheit bei, unterstützen Familien, dienen einem besseren Miteinander
und leisten aktive Integrationsarbeit. Das alles sind große Leistungen, die leider immer
noch zu wenig Beachtung in der Öffentlichkeit finden. Die „Sterne des Sports" sollen dies ändern. Für die VR-Bank Schwalm-Eder, zusammen mit dem Sportkreis Schwalm-Eder,
war das der Auftakt zu einer hoffentlich langen Zusammenarbeit auf diesem Gebiet. Der Anfang ist gemacht. Alle 8 Bewerber, von über 100 angeschriebenen Vereine, haben, mit
viel Engagement und Fachkenntnis, Bewerbungen eingereicht, die sich sehen lassen können.
Wir machen uns den liebevollen Leitsatz zu eigen: „Wir brauchen unsere Sterne nicht vom Himmel zu holen, im Sport sind sie mitten unter uns."
Hans Heinrich Neumann


Liebe Sportvereinsvorsitzende,

nach Rücksprache mit dem Sportkreisvorstand darf ich Sie auf diesem Wege um Ihre Unterstützung für das Dahme-Jugendcamp des Schwalm-Eder-Kreises bitten.

In wenigen Tagen beginnen nämlich die Zelt-Freizeiten des Schwalm-Eder-Kreises im Ostseebad Dahme. Wie in jedem Jahr, gibt es auch dieses Jahr einige freie Plätze für Teilnehmer/innen im Alter von 11-15 Jahren in den Freizeiten Dahme 2 (29.07-10.08.) und Dahme 3 (11.08.-23.08.).

Oft ist dies so nicht bekannt, weil viele potenzielle Teilnehmer/innen samt Eltern glauben, die Freizeiten wären zu einem solch späten Zeitpunkt im Jahr bereits ausgebucht.

Was noch viel weniger Menschen wissen, ist, dass es ausgeprägte Förderstrukturen für Teilnehmer/innen aus finanzschwachen Familien gibt. Neben den möglichen 120 EUR aus dem Bildungs- und Teilhabepaket der Bundesregierung, fördert auch der Schwalm-Eder-Kreis nach Nachweis der finanziellen Bedürftigkeit mit 130 EUR.

Die finanzielle Bedürftigkeit wird auf Antrag individuell ermittelt. Ein Anspruch auf diesen Zuschuss existiert, wenn z. B. ein alleinverdienendes verheiratetes Elternteil mit 2 Kindern max. 2.229 EUR netto! verdient. Bei dieser Beispielrechnung wird davon ausgegangen, dass kein Weg zur Arbeit vorliegt und man für 250 EUR im Monat wohnt. Also nicht schöngerechnet, sondern sehr konservativ.

Bei einem alleinerziehenden Elternteil dürfen die Einkünfte 1.946 EUR betragen. Auch hier geht man von 0 km zur Arbeit und Wohnkosten von 250 EUR aus.

Außerdem gibt es noch einen Förderverein des Eigenbetriebs des SEK, der weitere Fördermittel einsetzt, damit es möglichst keinem Kind aus finanziellen Gründen verwehrt bleibt, eine 13-tägige Freizeit an der Ostsee zu verbringen.

Für Kinder aus Familien, die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beziehen, gelten die gleichen Fördermöglichkeiten. Hier wären natürlich ausreichende Deutsch- oder Englischkenntnisse notwendige Voraussetzung für eine Teilnahme

Lange Rede - kurzer Sinn: Sollten Sie im Bereich Ihres Vereins oder persönlichen Umfelds Kinder und Jugendliche kennen, für die die Teilnahme an einer solchen Freizeit durch die o. g. Förderungen möglich gemacht werden könnte, nehmen Sie bitte unmittelbar Kontakt mit uns auf. Die Bearbeitung der Anträge und Anmeldeformulare braucht auch eine gewisse Zeit.

Eine große Hilfe wäre für uns überdies, wenn Sie, falls Sie  als Verein eine eigene Facebook-Seite haben, die „Dahme 3 2016"-Facebook-Seite (https://www.facebook.com/Dahme3/ ) liken und das blaue Plakat unter „Fotos" teilen würden.

Wenn Sie diesen Wunsch jetzt nicht ganz verstanden haben, geht es Ihnen wie mir und ich würde Sie bitten, diese Mail an Ihren Facebook-Beauftragten weiterzuleiten.

Wenn Sie es verstanden haben - Respekt!

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen eine schöne Sommerzeit!

Mit besten Grüßen
im Auftrag

Görl,
Sportbeauftragter und Campleiter Dahme III

Der Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises
Fachbereich 40 - Schulen, Erwachsenenbildung, Sport und Hochbauverwaltung
Parkstraße 6
34576 Homberg (Efze)
Telefon: 05681/775-591
mobil. 0176-88570477


400 Kids beim Sportabzeichen-Tag
Schwalm-Eder.
400 Jungen und Mädchen nahmen am Sportabzeichen-Tag des Sportkreises Schwalm-Eder e.V. im Stellbergstadion Homberg, teil. Kids aus 4 Schulen (17 Klassen) warenmit Bussen, zum alljährlichen Wettbewerb angereist. Bei guten Wetterbedingungen und voller Elan und Ehrgeiz gingen die Eins- bis Viertklässler den Wettkampf, bei dem Lauf-, Sprung- und Wurfdisziplinen, zu absolvieren waren, an. Zwischendrin, in den Pausen, wurden sie ganz vorzüglich von Eltern des Förderkreises der Stellbergschule, unter der Leitung von Frau Fennel-Trieschmann, mit gesundem Essen und Trinken, zu kleinen Preisen, versorgt. Dank der guten Unterstützung durch Prüfer aus den Reihen der Bundeswehr konnten die einzelnen Stationen bestens betreut und abgewickelt werden. Die VR-Bank hatte Präsente (in Form von Alu-Trinkflaschen) für jedes Kind zur Verfügung gestellt, die von den Kindern mit großer Freude entgegengenommen wurden. Als Überraschung kam kurz vor der Heimfahrt auch noch das Eis-Auto und jeder konnte sich den schönen Tag, zusätzlich, versüßen.

P1010708_20Proz.jpg

Start zum 800 Meter Lauf

P1010687_10Proz.jpg

Ein kleiner Imbiss oder eine Erfrischung zwischendurch gehört dazu (Förderverein Stellbergschule HR)

Weitere Bilder unter Download, weiter unten!

(Hans Heinrich Neumann)


Landrat ehrt verdiente Sportler und Funktionäre
Schwalm-Eder.
Winfried Becker, Landrat des Schwalm-Eder-Kreises, zeichnete verdiente Sportler-/innen und Funktionäre, für ihre Leistungen im Sportjahr 2015, in der Stadthalle Melsungen aus und versprach, dass der Sport im Kreis auch weiterhin, über alle Parteigrenzen hinweg, beste Unterstütz-ung erfahre. Er würdigte die Rolle von Eltern, Betreuen und Trainern. Auch die ehrenamtlichen Funktionärsarbeiten, ohne die der organisierte Sport gar nicht möglich sei, könnten nicht hoch genug eingestuft werden. Zudem versprach er, dem Wunsche des Sportkreisvorsitzenden Ulrich Manthei folgend, sich für die weitere kostenlose Nutzungsmöglichkeit von Sporthallen und Sportstätten des Kreises und der Gemeinden stark zu machen. Toll der Auftritt der Dance Devils aus Melsungen, den Siegern der German Dance Trophy.

P1010678-10Proz.jpg

Landrat Winfried Becker (links) und Ulrich Manthei (rechts) mit Weltmeistern, Landesmeistern und Funktionären die für ihre Leistungen und Verdienste in der Stadthalle Melsungen geehrt wurden.
(Hans Heinrich Neumann)

Sportehrenurkunde
Junioren/Senioren:
Christina Panse (Weltmeisterschaft Kickboxen) FFT Schwalm-Eder, Marco van Dijk (3. Platz Weltmeisterschaft Schwimmen) Melsunger Turngemeinde, Martin Huhndorf (3. Platz Weltmeisterschaft Triathlon) SC Neukirchen, Johannes Sellin (Europameisterschaft Handball) MT Melsungen, Marco Schwab (2. Platz Weltmeisterschaft Leichtathletik) PSV GW Kassel, Marino Maric 3. Platz Europameisterschaft Handball) MT Melsungen.
Jugend: Henning Reyer (Hessenmeisterschaft Schießsport) SV Böddiger, Julian Hog (Hessenmeister-schaft Leichtathletik) TSV Spangenberg, Pauline Greta Bruns (Hessenmeisterschaft Tennis) TuSpo Ziegenhain, Franziska Ebert (Hessenmeisterschaft Leichtathletik) Melsunger TG.
Funktionäre: Marianne Gabriel (Übungs- und Abteilungsleistung) SV SW Zennern, Erich Fröhlich (Vorstandstätigkeiten) TSV Obervorschütz/FSG Gudensberg, Klaus Hildebrand (Vorstandstätigkeiten) TSV Obervorschütz, Henning Milde (Übungs- und Abteilungsleistung, Sportabzeichen Prüfer) TuSpo Guxhagen. (Hans Heinrich Neumann)


Neu: Fördermöglichkeiten für hessische Sportvereine zum Thema Sport mit/für Geflüchtete

Liebe Sportkolleginnen und -kollegen,

in den lokalen Zeitungen finden sich erfreulicherweise immer wieder Berichte über die erfolgreichen Bemühungen unserer Sportvereine hinsichtlich der Kontaktaufnahme zu Menschen auf der Flucht und zur Einbindung dieser in die Vereinsangebote.

Mittlerweile haben wir seitens unserer Geldgeber BMI/Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und vom DOSB grünes Licht und dürfen das neue Teil-Programm „Integration durch Sport +" (kurz: „IdS +") an Sportvereine herantragen, die bereits im Thema Sport & Flüchtlinge stehen bzw. sich auf den Weg machen.

In diesem Zusammenhang würde ich gern mit euch bzw. den Verantwortlichen der Sportvereine ins Gespräch kommen, was die Förderung der Aktionen mit/für Flüchtlinge im Sport angeht.

Im Anhang schon mal vorab die uns bekannten Fördermöglichkeiten für so genannte Stützpunkt-Sportvereine. Den Förderantrag sollten wir gegebenenfalls anlässlich eines Termins in Angriff nehmen.

Sollte ein Sportverein an einer „IdS +"-Förderung interessiert sein, würde ich mich über eine schnelle Rückmeldung (am besten per Mail) freuen und ebenso schnell einen Besuchstermin vereinbaren.

Sportliche Grüße aus Camp Edersee

Peter Schreiber

Peter Schreiber I Referent Interkulturelle Kompetenzen im Sport
Programm „Integration durch Sport" I Programm-Mitarbeiter Nord- und Osthessen
Sport-, Natur- und Erlebniscamp Edersee

Sportjugend Hessen im Landessportbund Hessen e.V.
Im Breitenbachtal 1 I 34516 Vöhl - Harbshausen
Tel. 0 56 35 - 99 26 15 I Fax 0 56 35 - 99 26 13
PSchreiber@sportjugend-hessen.de, www.sportjugend-hessen.de, www.integration-durch-sport.de

„IdS +" - Fördermöglichkeiten für Sportvereine
(vorläufiger Entwurf)

Im Vorgriff auf die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Arbeit befindliche Förderrichtlinie wurde die folgende Liste ohne Anspruch auf Vollständigkeit und verbrieftes Recht auf Förderung erstellt:
Förderung von speziellen Maßnahmen von Sportvereinen zur Integration von Flüchtlingen in das Sportangebot der SpV, Projektförderung über die „IdS"-Regelanträge, ÜL-Honorare, Sportmaterialien, Transportkosten, Spiel-, Sport- und Bewegungsfeste (z.B. Tag der offenen Tür), Sportangebote in Kooperation mit weiteren Partnern, u.A.  aus dem Bereich Soziale Arbeit, Sportangebote an Schulen und in KiGas/KiTas, Sportartübergreifende Bewegungsangebote, Einsatz von Dolmetschern/Übersetzern in den Sportvereins-angeboten, Eintrittsgelder, Maßnahmen zur IKÖ der Sportvereine, Schulungen von ÜL zur Sensibilisierung und Arbeit mit Flüchtlingen („FfdV +"), Finanzielle Förderung im 5-Jahres-Zeitraum sowie individuelle Beratung und Begleitung der Sportvereine in der Weiterentwicklung auch nach Ausscheiden aus der Regelförderung Vernetzung mit weiteren Partnern in der Flüchtlingsarbeit.

Aktualisiert:  02.05.2016                                                                                 P. Schreiber


Sterne_des_Sports.jpg   VR-Bank-Logo.jpg
Ihr Verein * Geschäftsstelle * Homberg * Ziegenhainer Str. 5 * 34576 Homberg

Ihr Ansprechpartner: Frau Birgit Warlich * Email: birgit.warlich@vr-schwalm-eder.de
Telefon: 05681 999-1310 * Fax: 05681 999-1234

1. Mai 2016

Mitmachen lohnt sich: Wir suchen die „Sterne des Sports" 2016!

Sehr geehrte Damen und Herren,

Frauen und Männer, die sich so wie Sie ehrenamtlich engagieren, sind für unsere Gesellschaft einfach unbezahlbar. Sie investieren Zeit, Arbeit und Herzblut in Ihre ehrenamtliche Arbeit im Sportverein.
Dafür möchten wir gemeinsam mit dem organisierten Sport „Danke!" sagen, deshalb schreiben wir die „Sterne des Sports" aus.
Mitmachen können alle Sportvereine aus unserem Geschäftsgebiet.
Egal ob Sie Bewegungskurse für Kleinkinder, Yoga und Pilates, Rückengymnastik oder Boxen bzw. Fußball im Programm haben - Ihr Sportverein trägt mit seinen Angeboten dazu bei, dass es bei uns im Ort ein Stück mehr Lebensqualität gibt: Sie sorgen dafür, dass Kinder nach der Schule nicht nur vor dem Fernseher oder Computer sitzen. Sie helfen der Generation 60+ dabei, auch im Alter fit und beweglich zu bleiben. Sie ermöglichen es neuen Vereinsmitgliedern, Freunde zu finden und haben für ganz alltägliche Probleme ein offenes Ohr. Dieses Engagement, das für viele von Ihnen vielleicht ganz selbstverständlich ist, möchten wir belohnen und mit den „Sternen des Sports" ins Licht der Öffentlichkeit rücken.
Wir würden uns freuen, wenn Sie sich für die „Sterne des Sports" 2016 bewerben. Die Größe Ihres Sportvereins spielt dabei keine Rolle. Entscheiden Sie sich einfach für ein Sportangebot, eine Abteilung Ihres Vereins und sagen Sie uns, in welchem Bereich Sie sich besonders engagieren.
Füllen Sie den Bewerbungsbogen aus, beschreiben Sie kurz, was alles zu dem Angebot gehört, wie lange es schon existiert und warum Ihr Verein es ins Leben gerufen hat. Packen Sie ein paar Fotos und Presseartikel dazu und geben Ihre Unterlagen bei uns in der Geschäftsstelle ab. Wenn es vorher Fragen zur Bewerbung gibt, helfen wir Ihnen natürlich gerne persönlich weiter.
Auf den Gewinner warten ein „Großer Stern des Sports" in Bronze und ein Scheck über 1.500 € Geldprämie. Außerdem zieht der lokale Sieger ins Landesfinale der „Sterne des Sports" in Silber ein, wo es weitere Gewinnchancen gibt. Die „Sterne des Sports" haben sich seit 2004 zum wichtigsten Breitensportpreis in Deutschland entwickelt. Der Wettbewerb ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und der Volksbanken Raiffeisenbanken.
Schicken Sie uns bis zum 15. Juli 2016 Ihre Bewerbung! Fragen rund um den Wettbewerb „Sterne des Sports" beantwortet Ihnen gerne: Ansprechpartnerin: Frau Birgit Warlich, Telefon: 05681 999-1310, E-Mail: birgit.warlich@vr-schwalm-eder.de
Informationen finden Sie auch im Internet auf unserer Homepage oder unter www.sterne-des-sports.de.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre
VR-Bank Schwalm-Eder, Volksbank Raiffeisenbank eG
Als Download: Bewerbungsunterlagen „Die Bewerbung"

VR Bank HessenLand sucht die Sterne des Sports 2016
Seit dem Jahr 2004 zeichnen die Volks- und Raiffeisenbank und der Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) Sportvereine für ihr soziales Engagement aus.
In diesem, inzwischen in Deutschland wichtigsten Breitensportwettbewerb sucht die VR Bank HessenLand auch in diesem Jahr die "Sterne des Sports" in ihrer Region. Preisgelder von insgesamt 5.500 Euro werden bereits auf der ersten von insgesamt drei Ebenen dieses Wettbewerbes ausgeschüttet.
Teilnehmen können alle unter dem Dach des DOSB organisierten Sportvereine - also alle Vereine, die Mitglied von Landesportbünden, Spitzenverbänden oder Sportverbänden sind. Weiterhin muss der Sitz des Vereins im Geschäftsgebiet der VR Bank HessenLand sein.
Einsendeschluss ist der 3. Juni 2016 an folgende Adresse: VR Bank HessenLand eG,
Öffentlichkeitsarbeit/Vorstandsassistenz, Stichwort: Sterne des Sports, Marburger Str. 6 - 10, 36304 Alsfeld.

Weitere Informationen sowie die dazugehörigen Bewerbungsunterlagen finden Sie unter:
www.vrbank-hessenland.de/sterne-des-sports


Manthei steht Sportkreis 3 weitere Jahr vor
Wahlen am Sportkreistag alle einstimmig

Schwalm-Eder. Auf Antrag der Kassenprüfer Beate Ries und Franz Pickenhahn, erfolgte einstimmige Entlastung des Vorstandes. Somit stand den Wahlen, die von Rolf Hocke, Vorsitzender der Wahlkommission sowie Dieter Mathejowetz und Horst Hofmeister als Beisitzer durchgeführt wurden, nicht mehr im Wege. Zum neuen und alten Sportkreisvorsitzenden wurde Ulrich Manthei, für weitere 3 Jahre, einstimmig, von der Versammlung gewählt. Ebenfalls Einstimmigkeit herrschte bei den  Wahlen der Stellvertreter/innen: Volker Thüne (Finanzmanagement), Horst Lothar Knötig (Sportwart + Sportabzeichen), Hans Heinrich Neumann (Presse/Öffentlichkeitsarbeit), Günter Brandt (Sport u. Gesundheit, Senioren), Joachim Bauer (Bildung  +  Personalentwicklung  +  Breitensport), Katja Köhler-Nachtnebel (Schulsport und Vereine), Wilfried Sommer (Sportinfrastruktur  +  Umwelt), Jochen Helwig (Integration). Von der Versammlung bestätigt wurde die Wahl von Maria Nohl (Jugendwartin) und Daniel Schäfer (Beisitzer) die auf dem Jugendkreistag erfolgte. Als Kassenprüfer wurden Beate Ries, Horst Hofmeister und als Ersatz, Jörg Köpperling, gewählt. Die Wahl der Delegierten für den Sportbundtag des Landesportbundes.: Ulrich Manthei, Volker Thüne, Katja Köhler-Nachtnebel und Günter Brandt. Ersatzdelegierte sind Horst-Lothar Knötig, Hans Heinrich Neumann, Jochen Hellwig und Uwe Dunkelmann. wö

P1010279-2.jpg

 


 

 



Alle schließen | Alle öffnen

Mentoring Flyer - Erfolgreich in Sport und Beruf


  Download - 1038718 Bytes - Bereitgestellt am 20.11.2017

Sportabzeichenehrungen 25.04.2017 Homberg gesamt


  Download - 1384647 Bytes - Bereitgestellt am 03.05.2017

Hessischer Demografie-Preis 2017


  Download - 127340 Bytes - Bereitgestellt am 10.02.2017

Sportabzeichentag der Schulen


  Download - 3159580 Bytes - Bereitgestellt am 17.06.2016

Sterne des Sports - Bewerbung


  Download - 436164 Bytes - Bereitgestellt am 29.04.2016

Berwerbungsformular


  Download - 58458 Bytes - Bereitgestellt am 07.05.2015

Ausschreibung


  Download - 43275 Bytes - Bereitgestellt am 07.05.2015

Ausfüllbare Bewerbung


  Download - 347670 Bytes - Bereitgestellt am 30.04.2015

Sportförderrichtlinien Schwalm-Eder Kreis


  Download - 44032 Bytes - Bereitgestellt am 07.02.2014

Antrag Sportehrenurkunde des Schwalm-Eder-Kreises


  Download - 55296 Bytes - Bereitgestellt am 07.02.2014