Sportjugend
Alle schließen | Alle öffnen

Protokoll der JVV
Protokoll der JVV

  Download - 208085 Bytes - Bereitgestellt am 24.03.2018

Tätigkeitsbericht 2015-2017
Bericht der Jugendwartin

  Download - 182310 Bytes - Bereitgestellt am 24.03.2018

Jahresprogramm 2018
Vortrag des neuen Jugendwartes

  Download - 2185664 Bytes - Bereitgestellt am 24.03.2018

Info Seminarbaustein: Eure Zukunft im Blick
Gewinnung und Förderung junger Menschen im Sport

  Download - 493585 Bytes - Bereitgestellt am 27.06.2017

Der neue Jugendvorstand der Sportjugend Schwalm-Eder wurde auf dem Sportkreistag am 12.4.18 in Borken von den anwesenden Delegierten der Vereine und Verbände bestätigt.

2018-04-12-_SpKrTg-neuer-_Jgdvorst-5Pro.jpg

Wir alle freuen uns auf die kommenden 3 Jahre mit Euch.

 

das Protokoll zur Jugendvollversammlung findet ihr im Download-Bereich oben.


 

                              

Ziel_Ministerium_Logo_116-cmyk.jpg 05_LOGO_SJ_Schwalm-Eder_farbig.jpg

Hallo Sportsfreunde,

                                  

Kooperation.jpghabt ihr Lust gemeinsam mit anderen Jugendlichen zu                                arbeiten?

Coole Projekte auf die Beine zu stellen ?                                                    Aktivitäten zu planen und in einem engagierten Team zu arbeiten ?                                                                                  der-ideen-gluehlampe-kerl-5097503-10.jpg

 

Dann unterstützt doch unseren Jugendvorstand der Sportjugend Schwalm-Eder und plant mit uns gemeinsam ein Abenteuer-Camp für Jugendliche am Edersee und weitere Tage, bei denen Spiel, Spaß und Sport für Kinder und Jugendliche im Vordergrund stehen.

Dafür treffen wir uns zu einer Ideenwerkstatt

am Samstag, den 28.04 um 15:30 in Fritzlar  im Bowlingcenter bowling.png

Zuerst genießen wir zwei Stunden Bowling auf 3 Bahnen in gemütlicher Atmosphäre, lernen uns kennen und besprechen dann im Gruppenraum bei Fingerfood die anstehende Freizeit.

sandwich.png

Wenn ihr dabei sein wollt, meldet euch doch bei Maria Nohl unter:

sportjugend-schwalm-eder@gmx.de

Wir freuen uns darauf, euch kennenzulernen!

Bild_3_Das_Junge_Team_der_SJ_Schwalm-Eder_komprimiert.JPG

 

ein kleiner Film zur JVV findest Du hier: 

https://youtu.be/uU4v_LI8Ql4    

Protokoll und Berichte sind oben im Download-Bereich zu finden

 

 

Am 9. und 10. März fand die Jugendvollversammlung der Sportjugend Schwalm-Eder auf Hof Largesberg in Malsfeld statt. Das frühere Juniorteam, nun frisch gewählter Jugendvorstand, gestaltete hierfür am Freitagabend ein Programm mit viel Spiel, Spaß und Bewegung. Hierzu waren u.a.  die Jugendlichen aus den Sportvereinen des Schwalm-Eder-Kreises eingeladen. Es war der Versuch, diese für das neue Juniorteam zu gewinnen. Fünfzehn Jugendliche, aber auch  Erwachsene waren aus den Sportkreisen, Region Kassel, Waldeck-Frankenberg und dem Schwalm-Eder-Kreis angereist.

Am Samstag wurde  ein Seminar  „Sportlich motiviert werden und langfristig bleiben" geleitet von Julia Limmeroth (Universität Kassel) angeboten. Auch dies ein Teil  des zweitägigen Programms. Dabei konnten vier Lerneinheiten für die Übungsleiterlizenzen gesammelt werden.  Vermittelt wurden  theoretische und praktische Konzepte ,  wie man Kinder langfristig im Training motivieren und begeistern kann.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen fand die Jugendvollversammlung des Sportkreises Schwalm-Eder stand.

Hierbei waren 26 Sportkammeraden und Sportkameradinnen anwesend, unter anderem Jörg -Thomas Görl (Sportpflege, Schwalm-Eder Kreis  und stellvertretend für den Landrat),  Herr Hancke (stellvertretende Bürgermeister von Malsfeld), Ulrich Manthei  (Sportkreisvorsitzender) und Ronny Schulz (Sportjugend Hessen).

Nach den Grußworten stellte Ronny Schulz den Förderkatalog der Sportjugend Hessen  und einen neuen Seminarbaustein zur Gewinnung und Förderung jungen Engagements in den Sportvereinen vor. Jörg-Thomas Görl bot sich als Ansprechpartner für alle finanziellen Fragen der Förderung auf Kreisebene an.

Wichtigster Tagesordnungspunkt waren jedoch die Wahlen zum Kreisjugendvorstand.

neuer-Kreisjugendvorstand_1.jpg

Gewählt wurden Maria Nohl (Jugendwartin), Tobias Stang (Jugendwart), Jonas Kix (Jugendsprecher) und als Beisitzer/ Beisitzerin: Sarah Jannasek, Rabea Pöppe, Jonas Bickmann und Julius Kistner.

Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

Mit Vertretern aus nur  7 Sportvereinen und einem Fachverband  lag die Beteiligung deutlich unter den Erwartungen. Es wird also in den nächsten drei Jahren auch die Aufgabe des Jugendvorstandes sein, die Präsenz weiter zu erhöhen, weiteres Interesse an der geleisteten Arbeit zu fordern.

Ein Erfolg des Wochenende ist aber die mögliche Mitarbeit einiger Jugendlicher im zukünftigen Junior-Team in der Sportjugend Schwalm-Eder


Wichtiger Termin:

"Motiviert in die Zukunft" mit der Sportjugend Schwalm-Eder

 von Freitag, 09. März 2018 17:30 Uhr bis Samstag, 10. März   2018 16.00 Uhr

incl. Jugendvollversammlung am 10.03.18   14:00-16:00 Uhr

 im CVJM-Freizeitheim "Hof Largesberg", 34323 Malsfeld-Sipperhausen

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde

der Jugendvorstand der Sportjugend Schwalm- Eder möchte euch zu einem ereignisreichen und zukunftsweisenden Wochenende in das Rittergut Hof Largesberg in Malsfeld einladen. Wir möchten mit euch einen gemeinsamen Abend mit Team- und Sportspielen erleben, eine Fortbildung anbieten und zum Abschluss die Jugendvollversammlung 2018 durchführen.

Wir hoffen, zu diesem besonderen Wochenende viele Vertreter der Vereine und Verbände begrüßen zu können. Es sollen auch Sportler, Trainer, Betreuer, Vereinsmitglieder oder einfach interessierte Personen teilnehmen, die kein gewähltes Ehrenamt begleiten und sich für dieses Wochenende oder einzelne Programmpunkte interessieren.

Das Wochenende ist für euch (inklusive Verpflegung, Übernachtung und Fortbildung) vollständig kostenfrei!

 

ALLE INFOS UND ANMELDUNG IM DOWNLOAD-BEREICH OBEN!!


ich möchten Sie/euch auf eine Fortbildung im März aufmerksam machen, welche wir in Kooperation mit Special Olympics Hessen durchführen werden. 

Diese eignet sich auch hervorragend als Praxisergänzung zur Profilerweiterung Inklusion, welche von uns seit drei Jahren erfolgreich angeboten wird. Das ist aber keine Voraussetzung zur Teilnahme. Jede/r Interessierte ist bei dieser Fortbildung willkommen!!

In dieser Fortbildung (s.Download oben) sind noch Plätze frei. Gerne wird  Ihre/deine Anmeldung möglichst bald entgegen genommen. 

Es wäre zusätzlich sehr nett, wenn Sie/du die Ausschreibung auch an Bekannte, Freunde und Interessierte weiterleiten könnten/könntest.


 

Ausschreibung der Deutschen Olympischen GesellschaftDie Fair Play-Initiative der Deutschen Olympischen Gesellschaft e. V. (DOG) schreibt auchdieses Jahr wieder den Fair Play-Preis „Jung, sportlich, FAIR" aus.Mit „Jung, sportlich, FAIR" sollen auch 2017/2018 wieder faire Gesten im Sport sowieProjekte von Jugendlichen zur Thematik Fair Play ausgezeichnet werden. 

Die Fair Play-Initiative der DOGDie DOG tritt in der deutschen Sportlandschaft als federführende Kraft der Fair Play-Initiativefür die Einhaltung und die Verbreitung des Fair Play-Gedankens im Sport und in derGesellschaft ein. Fair Play spielt im Leistungs- wie im Breitensport eine entscheidende Rolle.Denn Fair Play ist mehr als die Befolgung der Regeln. Fair Play macht den Geist des Sportsaus und fordert Handeln nach innerer Einstellung. Daher muss Fair Play ständig neubewusst gemacht werden. Dies ist nicht nur eine Sache des Wissens, sondern vor allem desVerhaltens.Fair Play steht für

die Anerkennung und Einhaltung der (Spiel-) Regeln,

den partnerschaftlichen Umgang mit dem Gegner,

die Achtung der gleichen Chancen und Bedingungen,

die „Begrenzung" des Gewinnmotivs (kein Sieg um jeden Preis),

die Wahrung der Haltung bei Sieg und Niederlage. 

 

Genaue Infos findet Ihr im Download-Bereich oben


 

 

Sacro_Monte_d_Orta_m._G._K.JPG

Schon wieder steht Weihnachten vor der Tür,

und so möchte ich, die Gelegenheit nutzen,

mich bei allen für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit

im vergangenen Jahr zu bedanken.

Für das bevorstehende Fest wünsche ich allen Freunden,

Bekannten und Sportbegeisterten mit ihren  Familien

ein paar besinnliche Stunden,

verbunden mit den besten Wünschen - Glück und Gesundheit-

 und Gesundheit- für das neue Jahr.

Homberg im Dez 2017                            Maria Nohl

 

 

100.000 € Fördermittel flossen in den Schwalm-Eder Kreis

17 Gemeinden erhielten 2017 Fördermittel aus dem Landesprogramm „Sport und Flüchtlinge"

Homberg. Bei dem Regionaltreffen der Sportkreise Schwalm-Eder und Hersfeld-Rotenburg begrüßte der Vorsitzende des Sportkreis Schwalm-Eder Ulrich Manthei die Teilnehmer. Der Flüchtlingskoordinator Dieter Liebermann stellte den Programmverantwortlichen aus den Verwaltungen, Vorstände der Sportkreise und aktiven Sportcoaches, die Ergebnisse einer Befragung aller Sportcoaches im Sportkreis Schwalm-Eder vor. Frank Eser von der Sportjugend Hessen und LSBH übernahm die Moderation und informierte über das laufende Programm. Es ist nun kein Projekt mehr und wird als Programm „Integration durch Sport" zunächst unbefristet fortgeführt. Für das Landesprogramm „Sport und Flüchtlinge" sind aktuell für 2018 die Gelder bewilligt. Die Gemeinden und Sportvereine können Ihre Anträge auf Fördermittel für 2018 stellen. Auch über die Möglichkeiten der Ausbildung zu Übungsleitern und Sportassistenten, sowie die Möglichkeit eines FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) in den Sportvereinen gibt er Auskunft.  Der Sportbeauftragte des Schwalm-Eder Kreis, Jörg-Thomas Görl berichtet den Teilnehmern über die Möglichkeiten des Sports innerhalb der Flüchtlingsarbeit. Der Referent der Bildungsakademie im LSBH Herbert Anacker stellte das Projekt „Raus aus dem Heim, rein ins Trikot" vor, hieraus folgte ein Jahr später das Projekt „Raus aus dem Heim, rein den Job". Im Landkreis Kassel konnten 32 Flüchtlinge in Ausbildung und hiervon 10 in feste Jobs vermittelt werden. Der für die Sportjugend Hessen für die Mitgliederbetreuung Nord zuständige, Ronny Schulz stellte die Möglichkeiten der Sportjugend Hessen in Verbindung mit Flüchtlingen vor. Die Sportvereine können das FSJ anbieten bei der Kinder- und Jugendarbeit mit der Möglichkeit des Breitensportes für Flüchtlinge. Hierbei kann auch die Jugendwartin vom Sportkreis Maria Nohl behilflich sein. Einen Förderkatalog mit allgemeinen Informationen kann man im Internet herunterladen bzw. anfordern. Zum Abschluss wurde der allgemeine Wunsch geäußert, dass in Zukunft Gemeinden und Sportkreise übergreifend zusammenzuarbeiten sollten. Der Moderator dankte für die rege Diskussion und für die gute und erfolgreiche Arbeit aller Beteiligten.

Alle Informationen, Links und Downloads werden unter www.sportkreis-schwalm-eder.de im Internet angeboten. 

Bericht D.Liebermann, Flüchtlingskoordinator im Sportkreis Schwalm-Eder


Save the date, heißt es auf Neudeutsch  Lächelnd

20. Fachtag: Mehr Bewegung in die Schule und den Kindergarten - Fortbildungsangebot auch mit Kinder- und Jugendleichtathletik

.......Save the Date "4. Dezember 2017"...
Immer mehr Kinder verbringen aufgrund ausgeweiteter Betreuungs- und Schulzeiten immer mehr Zeit in Kita oder Schule Deshalb gewinnen Konzepte einer bewegten Schule und einer bewegten Kindertageseinrichtung zunehmend an Bedeutung.
Je mehr sich der Lernstoff in der Schule verdichtet, umso wichtiger wird es, den Unterricht handlungs- und bewegungsorientiert zu gestalten und notwendige Entspannungsphasen einzubinden, um die Verarbeitung des kognitiv Gelernten zu unterstützen. Viele Lehrer/innen wollen deshalb noch mehr „Bewegung" in den Schulalltag aufnehmen und nicht nur auf den Sportunterricht beschränken. Der Fachtag trägt zur Entwicklung von Ideen zu einer bewegungsfreudigen, dynamischen Schule bei. Dazu sind neben Sportlehrer/innen auch Nicht-Sportlehrer/innen aller Schulformen und Jahrgangsstufen eingeladen.
Hier gibt es ausführliche Infos:

http://www.sportjugend-hessen.de/bildung/fortbildung/terminuebersicht/?sjh%5BshowUid%5D=453058978&cHash=f612e75fe0b3e9c8664be53edbbc619d


Einladung zum  23. Aktionstag „Bewegungsförderung für Kinder"

am 19.11.2017 auf dem Sensenstein (34329 Nieste)  

Bewegung spielt im Kindesalter für die ganzheitliche Entwicklung eine zentrale Rolle. Über vielfältige Erfahrungen können durch Bewegung und Sport wichtige Impulse gesetzt werden.

Der Aktionstag bietet dazu eine Auswahl praxisorientierter Workshops für alle an, die mit Kindern im Alter bis ca. 12 Jahre zu tun haben. In seinem Impulsvortrag „Ich geh´ dann mal raus - Die Natur als Bewegungsraum nutzen" beleuchtet Dr. Thorsten Späker (Lehrstuhl Motologie der Uni Marburg), welche besonderen Chancen und Gewinne eine Bewegungsförderung außerhalb geschlossener Räume bietet. Die Wirkungen und Möglichkeiten von bewegten Naturerfahrungen werden vorgestellt. Zu diesem Themenbereich sind auch Workshops im Angebot.

Der Aktionstag wird mit 8 LE zur Lizenzverlängerung bzw. als 1 Fortbildungstag für Lehrer/innen anerkannt. 

vollständige Ausschreibung und Anmeldeformular findet ihr oben im Downloadbereich.

 


Hessischer Familientag

"Liebenswert für Familien" was das Motto des 9. Hessischen Familientages, der dieses Jahr in Fritzlar stattfand.

Mit  einem fröhlichen, informativen und abwechslungsreichen Programm hatte  Fritzlar am 20.8.17  gemeinsam mit der Karl-Kübel Stiftung und dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration eingeladen. Bei sonnigem Wetter folgten  120 Einrichtungen und Organisationen aus ganz Hessen und der Region - darunter Schulen, Kindergärten, Kirchen, Vereine, Verbände und Initiativen -   dem Aufruf der Veranstalter und beteiligten sich .

Darunter auch eine außergewöhnliche Aktion örtlicher Vereine. Die "Spaß-Familiade" wurde in Kooperation mit dem Landessportbund Hessen ,den örtlichen Vereinen  und der Sportjugend Schwalm-Eder organisiert. Mit vereinsübergreifenden aus verschiedenen Stationen bestehender Bewegungsparcours für die Familien wurde ein Mitmachangebot erstelle, dass den Spaß und die Freude am Sport mit der ganzen Familie in den Mittelpunkt stellte. Es wurde von allen Familienmitgliedern, seien es Kinder, Eltern oder Großeltern gut angenommen.

 

InfostandSportjugendSchwalm-EdermitRabeaPoeppe.JPG

Info Stand

 

Jonas-Rabea.jpg

Jonas und Rabea

 

KlettermobilinAktion.JPG

Aktion am Klettermobil

Die Sportjugend Schwalm-Eder hatte hierzu das Klettermobil der Sportjugend Hessen zur Verfügung gestellt. Die Kinder konnten mit ihren Familien die Kletterrouten erkunden oder in einem Wettstreit ganz nach oben klettern. Gleichzeitig wurden die Besucher über die Arbeit der Sportjugend informiert. Vielen Dank dem Junior-Team für die Hilfe.


Im Downloadbereich oben findet ihr eine Ausschreibung zur Ausbildung Profilerweiterung Inklusion Kinder/Jugendliche.

Diese Ausbildung im Umfang von 30 Lerneinheiten richtet sich an alle diejenigen in Verein, Schule, Kiga oder Einrichtung, welche sich mit dem Thema Inklusion im Sport künftig befassen wollen bzw. dieses bereits tun.  Die Lerninhalte sollen allen Interessierten ausreichende Sicherheit und Kompetenz geben, um eine inklusive Vereinsgruppe anleiten zu können.

Bei dieser Ausbildung sind noch Plätze frei, es wäre nett, wenn  Sie dieses Angebot auch an Kollegen/innen, Freunde und Interessierte weiterleiten, damit diese Ausbildung weite Verbreitung findet. Es darf auch gerne über die Landesgrenzen von Hessen hinweg Werbung gemacht werden. 


Die Teilnahme ist kostenfrei!


 

Abenteuer-Zeltlager in Frielendorf

Teilnehmer_-des_-SJ-Zeltlagers_-_002_-klein.jpg

Eine Projektförderung der Sportjugend Hessen

22 Kinder und Jugendliche aus Melsungen waren beim Abenteuer-Zeltlager der Sportjugend Schwalm-Eder am 19.+20. Juli dabei... Die Sportjugend des Schwalm-Eder Kreises, unter der Leitung der Jugendwartin Maria Nohl, wollte mit dieser Aktion, während des "Melsunger Sommers", die jungen Menschen für die Mitwirkung in dem lokalen Vereinsleben gewinnen und das Interesse der Jugend für die sportlichen Aktivitäten steigern. So konnten die Jugendlichen am Abend des ersten Tages den Tagesablauf für den zweiten Tag planen. Eine Mitwirkung im Team der Sportjugend Schwalm-Eder wurde natürlich auch angeboten und alle Interessierten konnten gleich ihre Kontaktdaten abgeben.

Der Campingplatz in Frielendorf war Zeltplatz und Ausgangspunkt zu einer kleinen Wanderung zum Silbersee. 38°C  und Sonnenschein ! So begann der erste Tag mit Schwimmen im See, Disc- oder Enten-Golf im Schatten und natürlich viel Eis schlecken. Die Rodelbahn wurde auch noch ausprobiert.

Wegen des Unwetters am Abend fand dann eine Party in den Umkleidekabinen statt. So konnten alle das anhaltende Gewitter aus sicherer Entfernung bestaunen.

Anstelle von Bratwurst und Co gab es anschließend ein großes Pizza-Essen im Zelt..später hat dann doch noch ein Lagerfeuer gebrannt, um die veganen Marshmallows zu grillen.. eine ruhige Nacht folgte... Kletterpark im Regen, auch eine Herausforderung , die bravourös gemeistert wurde. So wurde der zweite Tag ebenfalls noch ein Abenteuer... Mit Cross-Boccia und Wikingerschach in unterschiedlichen Teams zum Abschluss nach Spaghetti + Tomatensoße endete dieses Zeltlager.

Alle hatten Spaß und sind gesund nach Hause gefahren. Vielen lieben Dank an alle Helfer und Helferinnen des JuniorTeams.


 

FREIE PLÄTZE am Sensenstein / Kassel  SPORTASSISTENTENAUSBILDUNG 
in Kürze findet eine Sportassistentenausbildung auf dem Sensenstein bei Kassel statt, für die noch Teilnehmerinnen und Teilnehmer benötigt werden. Es betrifft die beiden Wochenenden: 18.-20.08.17 +  08.-10.09.17 
Diese Ausbildung richtet sich an Jugendliche von 13 - 16 Jahren, die sich in der Vereinsjugendarbeit bereits aktiv beteiligen oder Lust haben, sich künftig zu engagieren. Wenn ihr jemanden kennt, der für diese Ausbildung in Frage kommt, dann informiert ihn oder sie bitte.Unter dem folgenden Link, ist eine direkte Anmeldung  bis zum 27.07. möglich.  weitere Infos findet ihr im Downloadbereich oben

https://www.sportjugend-hessen.de/bildung/ausbildung/anmeldung-plugin/?sjh%5BshowUid%5D=453059033&cHash=6ebe0725a1d70a3c633c199e4c72e8fa 

Bei Fragen wendet Euch direkt an:

Ronny Schulz

Betreuung der  Mitgliedsorganisationen Jugendsportreferent

 

Sportjugend Hessen (Nord) im Landessportbund Hessen e.V.

Auedamm 2 | 34121 Kassel

Tel. 0 561 - 739 03 42 | Fax 0 561 - 1 34 82

RSchulz@sportjugend-hessen.de

 

 


 

Neuer Seminarbaustein der Sportjugend Hessen, Förderkatalog

Gewinnung und Förderung junger Menschen im Sport ist seit Jahren ein Thema der Sportjugend Hessen. Vereine, Verbände und Sportkreise werden durch vielfältige Programme und Projekte nicht nur finanziell unterstützt.
Bei der letzten Sitzung der Bildungsbeauftragten der Sportkreise wurde nun eine  weitere Möglichkeit  zu Ihrer Unterstützung vorgestellt. Dies möchte  ich Ihnen zur Kenntnis bringen .Es handelt sich um ein halb- oder ganztägiges Seminar  mit dem Thema:
Eure Zukunft im Blick
Ein Infoblatt liegt im Downloadbereich oben.
Mit 4 LE oder 8 LE ist dies für Teilnehmer auch zur Lizenzverlängerung (DOSB)  möglich.Die Kosten belaufen sich dann auf 80,oo€ bzw. 160,oo€. Für Ihren Verein buchbar bei der Sportjugend Hessen.dazu finden Sie Informationen auf der Homepage der Sportjugend Hessen:

http://www.sportjugend-hessen.de/information-und-service/seminar-bausteine-fuer-vereine-verbaende-sportkreise 


Gerne kann ich als Jugendwartin dazu auch ein Halb-/Tagesseminar anbieten, wenn denn Interesse von einzelnen Vereinsvertretern besteht.  
Ich stehe selbstverständlich für ihre Rückfragen, bzw. Anfragen gerne zur Verfügung.

sportjugend-schwalm-eder@gmx.de

05686/1761


Bericht zum Info-Abend der Sportjugend

DOSB-Programm „Integration durch Sport"

Für den 21.06.17 hatte Jugendwartin Maria Nohl zu einem Infoabend in das Vereinsheim des 1.FC Homberg eingeladen. Peter Schreiber von der Sportjugend Hessen  erläuterte den Anwesenden  die Möglichkeiten und Fördergrundlagen des seit 1989 aktiven Bundesprogramms, gefördert vom Bundesinnenministerium/BAMF. Der Sportjugend-Referent  nahm  die Vorteile für den Sportverein beim Mitwirken bei „Integration durch Sport" in den Blick und ermutigte die Sportvereinsvertreter, die Informationen den Sportvereinsvorständen anzutragen. Die Beantragung der Fördermittel für integrative Aktionen als anerkannter hessischer Stützpunkt-Sportverein  und die anschließende Finanzierung wurden vorgestellt mit dem Hinweis auf individuelle Beratung und Unterstützung vor Ort.

k-Teilnehmer-Infoabend.JPG

k-BundesprogrammIntegration-durch-Sport.JPG

Mit nur sieben  anwesenden Vereinsvertretern und Sportcoaches war während des Abends immer Zeit für direkte Fragen. Peter Schreiber steht weiterhin  für alle, die zu diesem Zeitpunkt nicht teilnehmen konnten, gerne persönlich zur Verfügung. Die Kontaktaufnahme kann über die Jugendwartin des Sportkreises aufgenommen werden (sportjugend-schwalm-eder@gmx.de oder 05686/1761). 

 

 

 

 

 


Seminar des TSV 05 Remsfeld

gemeinsam mit der Sportjugend des Schwalm-Eder Kreises veranstaltete der TSV 05 Remsfeld eine halbtägige Fortbildung mit dem Thema: "Kindeswohl im Sport-Handlungssicherheit im sportlichen Alltag".

Angesprochen waren alle Betreuungspersonen innerhalb des Sportvereines, denen Kinder und Jugendliche für den sportlichen Alltag anvertraut werden.

Umso erfreulicher, dass überwiegend die jugendlichen Übungsleiter zum Seminar gekommen sind. Markus Horn, Sportjugend Hessen,  führte zunächst in das sensible Thema der Kindeswohlgefährdung ein, vermittelte die wichtigsten Grundlagen des Kindesschutzes im Sport und erläuterte Verhaltsregeln für den Vereinsalltag und die ersten Schritte bei einem Verdachtsfall.  

Bei allen Teilnehmern vertiefte sich so die Erkenntnis um den verantwortungsvollen Umgang mit den Kindern und Jugendlichen.

Die Jugendwartin des Sportkreises bedankt sich beim Vorstand des TSV 05 Remsfeld für dessen Engagement gegenüber den Übungsleitern, bzw. das ihnen gemachte Angebot.

 


 

Fortbildung:  Wir lernen Spiele kennen....

die zweite Fortbildung der Sportjugend Schwalm-Eder fand am 22.04.17 in Melsungen statt.

19 junge und junggebliebene Übungsleiter/ innen  und Erzieher/innen  waren zur Fortbildung "Wir lernen Spiele kennen, damit wir spielen können"  gekommen.  Die vorgestellten Spielideen lehnten sich an alte Kinderspiele an. Hier waren alle Generationen gefordert ihre eigenen Kindheitserinnerungen einzubringen. Schnell wurde gemeinsam ein frisches Gewand gefunden.  So waren immer wieder die Hasen und Jäger unterwegs und auch der Gummitwist wurde wieder in neue Spiele eingebunden. 

Lauf-_und-Rollenspiel_1.JPG

Kreistanz_2.JPG

Lauf-_und-Staffelspiel_2.JPG

Alle Teilnehmer hatten viel Spaß und wollen die Intension des Lehrganges, den Kindern Spielideen an die Hand zu geben, die sie in Selbstorganisation in ihrer freien Zeit nachspielen können, umsetzen. So könnte bestenfalls wieder die  Bewegung der Kinder auf dem Pausenhof und  nachmittags auf dem Spielplatz, im heimischen Garten oder auf der Spielstraße wieder stattfinden.

Vielen Dank an Cornelia Kramm-Rettberg für die tollen Impulse mit Klatsch- Sing-, Lauf- und Ballspielen.

 

 

Ideenwerkstatt 

am 8. April trafen sich sechs junge Leute, darunter ein Flüchtling, zu einer Ideenwerkstatt im Rahmen der geplanten ZI:EL+ Maßnahme der Sportjugend Schwalm-Eder. Gemeinsam wurde mit der Unterstützung des Referenten Lothar Braun die Planung eines Abenteuer-Camps in Frielendorf für benachteiligte Kinder und Jugendliche sowie von jugendlichen Flüchtlingen im Raum Melsungen konkretisiert. Der Termin  des Zeltlagers wird der 19.-20.7.17 sein.

Bei der Besichtigung und Erprobung der vorhandenen Aktionsmöglichkeiten in der Freizeitanlage "Am Silbersee" in Frielendorf wurden deren Eignung für das Abenteuer-Zeltlager getestet.

Im Anschluss konnte jeder sein Talent bei einer Tennis-Schnupperstunde in der Tennishalle Ziegenhain unter Beweis stellen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurde dann der Ablauf- und die Zeitplanung des Projektes erarbeitet.

Bilder: Maria Nohl

Mohammad_erste_Tenniserfahrungen_kl.JPG Teilnehmer_Schnupperstunde_kl.JPG

Ergebnisse-Ideenwerkstatt_kl.JPG

Viele Ideen wurden sortiert  und müssen nun organisiert werden...dazu hat sich jeder Teilnehmer gerne bereit erklärt und so wurden die Aufgaben auf alle Schultern verteilt.

Vor der geplanten Freizeit, die teilweise über die Stadtjugendpflege in Melsungen mit organisiert werden kann, soll es aber noch einmal zu einem weiteren Kontakt/Beratungstermin kommen. Weitere junge Flüchtlinge haben sich bereits dazu bereit erklärt.           

Gerne dürfen sich aber noch viele weitere helfende Hände und Köpfe melden

 


 

Seminar: spielerische Förderung der motorischen Fähigkeiten

Fortbildung ist langweilig? 

Nicht bei der am 11.03.17 durchgeführten Fortbildung der SJ im Schwalm-Eder Kreis. Mit Marcel Senger war ein Referent vor Ort, der die Theorie und Praxis nach Aussage der Teilnehmer perfekt miteinander kombiniert hat. In der Theorie wurden die Grundlagen der motorischen Fähigkeiten vorgestellt und in Gruppenarbeit ausgearbeitet. Dabei standen die zentralen Grundeigenschaften Kraft, Ausdauer und Koordination im Mittelpunkt. Die Theorie wurde immer wieder  in vielen Spiele-Beispielen   sofort vor Ort umgesetzt. So hatten die 18 Teilnehmer in der Sporthalle der Osterbach-Schule in Homberg auch die Möglichkeit miteinander und im Wettkampf gegeneinander  alles in der Praxis aus zu probieren.

Gruppen-_Teilnehmer-verkleinert.JPG

Mit viel Spaß wurde Vieles für die kommenden Übungsstunden mit den Kindern und Jugendlichen verinnerlicht.


Praxis-Ballspiel-verkleinert.JPG

Theorie-verkleinert.JPG


Ziel-Ministerium-Logo-20.jpg

Liebe interessierte junge Menschen ,

gemeinsam mit Ronny Schulz (Sportjugend Hessen) und engagierten jungen Leuten (überwiegend. ehemalige FSJ´ler)  möchte ich euch zu einer Tennis-Schnupperstunde nach Ziegenhain einladen.

Anschließend wird es eine "Ideenwerkstatt" geben. Hier wird ein sommerliches Abenteuer-Zeltlager der Sportjugend mit Kletterpark für Kinder und Jugendliche aus Melsungen und Umgebung geplant. Vielleicht hast Du auch  Lust an einer Mitarbeit in der Sportjugend Schwalm - Eder.

 Ort/ Termin:  Treffpunkt ist der Kletterpark

                        am Silbersee Frielendorf        

                        am 08.04.17   um 10:00

(wenn nicht vorhanden, fragt nach Mitfahrmöglichkeiten! Tel: unten)

Zunächst werden wir die Örtlichkeiten des geplanten Outdoor-Events und des Zeltlagers besichtigen. Dann geht es in die Tennishalle nach Ziegenhain.  Nach einer kurzen Mittagspause beim Pizzabäcker vor Ort  werden wir die Tennis-Halle nutzen können, um einige Bälle zu spielen... In Turnierform können wir den Hallenmeister der Sportjugend Schwalm-Eder finden.

In der "Ideenwerkstatt" wird dann das Zeltlager geplant. Dieses findet vom 19. bis 20. Juli 2017 statt.  Wir wollen den Ankunftstag gestalten und Ideen für den Abreisetag vorbereiten, dieser soll vor Ort von den jungen Teilnehmern geplant werden.

Niemand muss sich an diesem Tag für irgend etwas verpflichten wenn das nicht gewollt ist, jeder darf teilnehmen und auch erst einmal nur Spaß haben und zuhören. Diese Veranstaltung ist für  dich völlig kostenfrei.

 

 

Selbstverständlich darfst du auch weitere interessierte junge Menschen aus dem Schwalm - Eder - Kreis ansprechen und einladen. 

Anmelden (und natürlich auch Fragen stellen) kannst du dich bis zum  24.03.2017  bei: 

Maria Nohl: TSV05 {uline} LA {uline} MNohl {at} t {minus} online {dot} de   05686-1761



 

22.04.17 in Melsungen: "Wir lernen Spiele kennen, damit wir spielen können"

Die Anforderungen an "selbstständig" spielende Kinder sind vielfältig: Mitspieler finden, anderen das Spiel erklären, Mannschaften aufstellen, Regeln festlegen, Regeln einhalten und noch vieles mehr.

Das müssen Kinder auch erst lernen, und dabei können sie die Unterstützung und Anleitung von Erzieherinnen, Lehrerinnen und Übungsleitern gebrauchen.

Die vorgestellten Spielideen lehnen sich an alte Kinderspiele an, und das ein oder andere kommt im frischen Gewand daher.

Für die Arbeit mit Kindern bis zu 10 Jahren. 

Die Fortbildung ist zur Lizensverlängerung (ÜL, JL 8)  und zur Lehrerfortbildung ( 1 Leistungspunkt) anrechenbar. 

im Downloadbereich findet ihr die Anmeldungs-Formulare zu den Fortbidlungen der Sportkreisjugend Schwalm-Eder. Diese dann bitte per Post oder Mail mir zukommen lassen....

Ich freue mich auf eine rege Beteiligung und viele nette Leute.

 

 

 

Spiele für Viele - auch auf engem Raum

Bankwechseln_-Bild_1.jpg     Decke_wenden-Bild2.jpg

Schwalmstadt-Treysa: 12.11.16

Es waren nicht viele, die diese Fortbildung der Sportjugend Schwalm-Eder besucht haben. Umso intensiver wurden die vorgestellten Spiele nun von allen durchgeführt. Viel Spaß kam auf bei schnellen Kennenlern-  und Sinn-vollen Spielen. Alle Teilnehmer haben für ihre Übungsstunden mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen kreative Ideen, auch ohne viel vorhandenes Material mit nach Hause genommen. Einfache Alltagsgegenstände waren das Grundgerüst für ein buntes Potpourri. Kniffelspiele  im Team lösen, bei der "blinden Schlange" dem Vordermann vertrauen  oder mordende Mafiosi per Diskussion ("nehmen wir doch einfach Almut") ermitteln gehörten genauso dazu, wie das schnelle Rückschlagspiel, Tischtennis, einmal mit Bierdeckel und Bodenkontakt zu versuchen.

So war für alle Altersstrukturen und Bewegungsansprüchen bei dieser von Lothar Braun vorgestellten Vielfalt des heutigen Tages alles dabei.


 

Bericht zur Projektförderung ZI:EL + der dsj

Youtube-Video: Dank an Kerstin Stein

18.09.16 Melsungen:

Lebhaftes Treiben herrschte   auf dem Grasbahngelände. Dort trafen sich die heimischen Familien um gemütlich das 1. Wies'n - Fest zu feiern.

Viele Kinder und Jugendliche folgten der Einladung der Sportjugend Schwalm-Eder, die am Rande dieses Familienfestes ein sportliches Angebot versprochen hatte. Neben der Jugendwartin Maria Nohl hatte sich in den letzten Wochen ein Team aus 8 jungen Helfern gebildet, die sich nun engagieren konnten. Die bunten Flyer, die im Vorfeld an Schulen verteilt wurden, wiesen auf die Aktivitäten zum Ausprobieren hin und weckten einiges an Interesse.

Wie angekündigt, konnten die Kinder und Jugendlichen an diesem Sonntag an drei Ständen ihre sportlichen Fähigkeiten testen.

Der Stand mit dem Angebot für Bogenschießen erfreute sich großer Beliebtheit, bei dem die Kinder und Jugendlichen die alte Kunst des Schießens, unter Anleitung der Profis vom Schützenverein Altmorschen 1970 e. V., ausüben konnten. Dabei ist bei einigen der Jugendlichen die Idee, sich diesen Sport im lokalen Verein näher anzuschauen, entstanden.

die_Jngsten_beim_Bogenschiessen-Versuch_komprimiert.JPG

Das Spiel gegen den Tischtennis - Roboter hat viele Kinder für diese Sportart begeistern können und es haben sich schon einige Talente abgezeichnet, so dass auch hier der heimische Verein TSV 1980 Günsterode auf einen Zuwachs der Nachwuchssportler zählen kann.

Aus dem Minimobil der Sportjugend Hessen wurden zahlreiche Sport- und Fahrgeräte genutzt, mit denen frei nach Lust und Laune herumgetobt werden konnte. Der Bewegungsdrang der Kinder war kaum zu stoppen. Die verbrannten Kalorien konnten die Kinder durch gesunde Snacks aus Fruchtspießen und Apfelstückchen gleich wieder zu sich nehmen. Hier hatten das junge Team einige Informationen zu gesunder Ernährung zu bieten. Für die Eltern lag eine Menge an Infomaterial aus dem Programm „Kinder stark machen" und natürlich auch von den Angeboten der Sportjugend Hessen bereit.

  Slagline_fr_die_Kleinen_komprimiert.JPG      Spiel_mit_den_grossen_Wrfeln.JPG

Riesenmikado_in_Aktion.JPG

Die Neigungen und Interessen der Kinder und Jugendlichen auszuloten, um in der Zukunft ein passendes Angebot zu unterbreiten, war eines der Ziele, die sich die Sportjugend Schwalm-Eder gestellt hatte. Dazu wurde ein Flipchart aufgestellt, bei dem die Teilnehmer Ihre Ideen aufschreiben oder unmittelbar in einem Gespräch mit den Organisatoren ihre Wünsche äußern konnten. Diese direkte Interaktion brachte eine Sammlung an Wünschen und Ideen, welches es bei den nächsten Veranstaltungen umzusetzen gilt.

Die Sportjugend des Schwalm-Eder Kreises, unter der Leitung der Jugendwartin Maria Nohl, wollte mit dieser Aktion, auf dem Familienfest in Melsungen, die jungen Menschen für die Mitwirkung in dem lokalen Vereinsleben gewinnen und das Interesse der Jugend für die sportlichen Aktivitäten steigern. Eine Mitwirkung im Team der Sportjugend Schwalm-Eder wurde natürlich auch angeboten und alle Interessierten konnten gleich ihre Kontaktdaten abgeben.

Die Organisatoren der Veranstaltung konnten am Ende des Familientages zufrieden auf diese schönen und lebhaften Stunden zurückblicken. Lediglich ein vorher gesetztes Ziel wurde nicht ganz erreicht. Die Teilnahme von Kindern und Jugendlichen, die in der Gesellschaft selten den Weg in die Sportvereine finden, wurde auch bei diesem Familienfest kaum beobachtet. So gilt es jetzt nicht aufzugeben und neue Wege für die Integration für ALLE Kinder und Jugendlichen in die Gemeinschaft aus sporttreibenden Menschen zu finden. Die Sportjugend Hessen mit dem Projekt ZI:EL+ der dsj werden das junge Team auch weiterhin unterstützen

 


EINLADUNG zur Infoveranstaltung am 1.11.16 in Homberg

 

Der neue "Förderkatalog" der Sportjugend Hessen tritt zum 01. Januar 2017 in Kraft. Die Beantragungssystematik und auch die einzelnen Förderbereiche für die Kinder- und Jugendarbeit in den Vereinen wurden überarbeitet und werden bei diesem Infoabend vorgestellt.

Die „Freiwilligendienste im Sport" sind bereits in 8 Sportvereinen im Schwalm- Eder Kreis fest etabliert. Informationen zu den Tätigkeiten eines Freiwilligendienstleistenden im Sport, zu den Aufgaben und Pflichten als Einsatzstelle (in Frage kommen Vereine und Verbände) und auch zu den organisatorischen Rahmenbedingungen werden an diesem Abend beantwortet. 

Die Sportjugend Schwalm-Eder lädt alle Interessierten zu diesem Informationsabend nach Homberg/ Efze ein. Die Teilnahme ist kostenfrei; eine Voranmeldung ist erwünscht bei Maria Nohl 05686 1761 oder TSV05 {uline} LA {uline} MNohl {at} t {minus} online {dot} de

 


Auch in diesem Jahr findet in Nordhessen ein Aktionstag „Bewegungsförderung für Kinder" statt: am 27.11.2016 sind wir von 9.30 - 17.00 Uhr damit auf dem Sensenstein zu Gast.

Der Aktionstag bietet eine Auswahl an praxisorientierter Workshops für alle, die mit Kindern im Alter bis etwa 10/11 Jahre in Schule, Kita oder Verein zu tun haben. Die Teilnehmer/innen können aus insgesamt 14 Workshops drei auswählen und so ihren individuellen Fortbildungstag gestalten. Der Aktionstag wird mit 8 Lerneinheiten zur Lizenzverlängerung anerkannt.

Die Sportjugend Hessen würde sich sehr freuen, wenn möglichst viele Bewegungsengagierte aus den nordhessischen Sportvereinen über diese Veranstaltung informiert werden würden!

Info und Anmeldung im Downloadbereich

 


Die Sportjugend Schwalm-Eder ist auf dem 1.Melsunger Wies'n Fest :

 

Das junge Team der Sportjugend bietet Dir Abwechslung, Spiel und Spaß.

Komm mit Deinen Freunden vorbei und lass Dich von vielen Erlebnisangeboten überraschen!

Flyer bzw. Plakat im Downloadbereich

Lachend

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

ACHTUNG--- ANTRAGSVERLäNGERUNG---- ACHTUNG----- ANTRAGSVERLÄNGERUNG----

 

Die  Initiative „Mehr Bewegung in den Kindergarten" unterstützt  Sportvereine, die eine Kooperation mit einer Kindertagesstätte eingehen und mit den Kindern der Einrichtung regelmäßige Bewegungsangebote im Wochenprogramm durchführen. Zentraler Bestandteil der Initiative ist eine Zuschuss zum Übungsleiter/innen-Honorar von bis zu 1.200 €, verteilt auf drei Jahre.


Für das Kindergartenjahr 2016/2017 sind noch nicht alle Fördermittel abgerufen. Der Antragsschluss wurde deshalb auf den 15. September verlegt.

Kooperationen, die bereits die Maximalförderung von 3 Jahren erhalten haben, können nicht erneut die Mittel abrufen.  

Ausführliche Informationen findet man auf unserer Homepage: http://www.sportjugend-hessen.de/kindergarten/initiative-mehr-bewegung-in-den-kindergarten/

Oder interessierte Vereine lassen sich direkt von Frau Stefanie Heuser (069 6789-269)  beraten

alle Infos findet ihr im Download-Bereich

Formulare auf der SJ-Hessen-Homepage- siehe Link im Text- 

 

 

 

 

 

Sportjugend Schwalm-Eder
ZI:EL +, Planungstagung zur Projektfindung

Melsungen, 06.08.16:

Im Rahmen des Förderprogrammes „ZI:EL" + der Deutschen Sportjugend, bei dem „Junges Engagement" im Vordergrund steht, hat die Sportjugend des Schwalm-Eder Kreises alle Jugendlichen und junge Erwachsenen des Sportkreises zu einer Planungstagung eingeladen. Besonders angesprochen wurden die Stadtjugendpflegen der Gemeinden Melsungen, Felsberg und Gudensberg und die im Sportkreis tätigen Sport-Coaches, denn auch Kinder und Jugendliche mit erschwerten Zugangsbedingungen zum Sport sollten erreicht werden. Zielstellung war es eine Auftaktveranstaltung für ein neues Team zu bieten, dass sich dieser Thematik annimmt und möglicherweise langfristig den Sportjugendvorstand unterstützt.
Zu Beginn des Treffens stand zunächst für die Teambildung eine Kanutour von Beiseförth nach Melsungen im Mittelpunkt.

Kanufahrt.jpg

Nach gemeinsamer Anreise mit dem Zug und der Einweisung zur Nutzung des Kanus fuhren die 8 Teilnehmer in 2er und 3er Kanadiern auf der Fulda nach Melsungen. In den Kanus wurden bereits erste Ideen entwickelt und ausgetauscht. Alle hatten ihren Spaß und auch die Strömung war trotz des vielen Regens der letzten Tage doch sehr gemäßigt. Nachdem alle trocken zurück in Melsungen waren, wurde in Obermelsungen gemeinsam Familien-Pizza gegessen.
Kernpunkt an diesem Tag sollte jedoch die Entwicklung eines Projektes sein, dass die Einbeziehung von jungen Menschen mit Migrationshintergrund, von Flüchtlingen und/oder aus bildungsfernen Milieus beinhaltet. Dazu haben die Teilnehmer mit der Projektbegleiterin Kerstin Stein, Sportjugend Hessen, die an diesem Tag als Referentin die Gruppe unterstützte, mehrere Konzepte entwickelt.

Planung.jpg

Geplant ist nun, beim Familienfest am 18.09.2016, dem "Wiesenfest" in Melsungen vor Ort zu sein. Dazu werden die Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die alle an diesem Projekt weiterarbeiten möchten, in den kommenden Wochen gemeinsam mit weiteren engagierten jungen Menschen ein gemischtes Mitmachprogramm entwickeln. Bei den einzelnen Stationen soll sowohl der Spaß an der Bewegung vermittelt, als auch eine direkte Anbindung an die örtlichen Sportvereine angeboten werden. Ein zentraler Punkt soll ebenfalls die Beteiligung der Kinder und Jugendlichen an der zukünftigen Veranstaltungsplanung sein. Auf Fragen wie: „Was wünschst du dir beim nächsten Familienfest?"; „Wie möchtest du uns unterstützen?" oder „Wobei möchtest du helfen?" können sich die Teilnehmer jetzt schon vorbereiten.
Vereine und auch engagierte Menschen, die sich an der Projektplanung beteiligen möchten, können das Team natürlich noch unterstützen. Ein weiteres Projekttreffen wird voraussichtlich am 30.08. in Melsungen stattfinden. Wer dabei sein möchte, kann sich bei Maria Nohl (05686-1761), der Jugendwartin des Schwalm-Eder-Kreises erkundigen und anmelden.

Maria Nohl

 

Hallo, 

am Samstag, den 06.08.2016 lade ich alle interessierte junge Leute ein zu einer Kanutour und anschließendem Planungstreffen. Infos dazu findet ihr im Download oben.

Wir wollen gemeinsam in gemütlicher Runde völlig unverbindlich und kostenlos über die weiteren Aktivitäten der Sportjugend Schwalm-Eder sprechen und gemeinsam planen.

Dabei sein wird Tobias Stang (ehemaliger FSJ´ler in Melsungen) und Ronny Schulz, von der Sportjugend Hessen. 

 

Anmeldung ist zur weiteren Organistion erwünscht. Die Telefonnummern und Mail-Adressen findet ihr im Download.

Maria Nohl 05686-1761 

TSV05 {uline} LA {uline} MNohl {at} t {minus} online {dot} de   

Ronny Schulz 0561-7390342

RSchulz {at} sportjugend {minus} hessen {dot} de 

Tobias Stang 0176-51491997

tobi {dot} stang {at} gmx {dot} de

 

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------

cats_klein

Fortbildung: Aufsichtspflicht und Kindeswohl im Sportverein

21.05.2016 in Malsfeld

Teilnehmer_klein.jpg

 

10 Interessierte aus ganz Hessen kamen an diesem sonnigen Samstag im Schützenhaus des Schützenverein Malsfeld 1912 eV zur zweiten Fortbildung der Sportjugend Schwalm-Eder zusammen. Mein Dank gilt Herrn Schwarzenauer, 1.Vorsitzender, für die Bereitstellung dieser Räumlichkeiten.

Der Referent Lothar Braun, dankenswerter Weise kurzfristig für den erkrankten Markus Horn eingesprungen, begann mit einer kurzen Vorstellungsrunde.

In den folgenden Stunden wurde die Themen Aufsichtspflicht , Kindeswohl und Jugendschutz   u.a. in ihren wichtigsten rechtlichen Grundlagen aufgezeigt. Viele persönliche Erfahrungen wurden abgeglichen und so die Handlungssicherheit im Sportalltag zu festigen.

Nach der Mittagspause, vielen Dank an die Damen des Schützenvereines für die tolle Verkostung,  wurde die Fortbildung wegen des schönen Wetters auf die Terrasse verlegt und so war die Aufmerksamkeit auch im zweiten Teil gewährleistet.

Das Ziel  allgemein Sensibilität für vorhandene Gefährdungen zu entwickeln, die Wahrnehmung für Grenzverletzungen unter dem Aspekt der "Kindeswohlgefährdung" zu schärfen wurde sicherlich bei jedem Teilnehmer erreicht.

Arbeitsergebnisse_klein.jpg

 

 

 

 

 


Fortbildung: keine Angst vor neuen Herausforderungen

16.04.2016 in Homberg/Efze 

13 Interessierte von Jung bis Junggebliebene nahmen an der von der Sportjugend angebotenen Fortbildung teil. Die Referentin Ute Schwerzel bot u.a. viele Möglichkeiten die Grundlagen für die Leitung von Sportgruppen zu erlernen. Die  Planung und Durchführung von Spielen (z.B. Kennenlern- oder Vertrauensspielen) und Übungen innerhalb der Trainingsstunde  wurde unter der Berücksichtigung der Aufsichtspflicht und des Kindeswohles sowohl praktisch als auch theoretisch vermittelt. Mit viel Spaß und neuem Wissen haben alle Teilnehmer dieses Angebot für ihre derzeitige oder spätere Tätigkeit als Betreuer, Übungsleiter oder Trainer mit in ihre Vereine genommen.

 

Teilnehmer-Gruppenbild.jpg

 

Teilnehmer-_Aktionen.jpg

 

 

 

 

Gauturntag 2016

M.N.Infostand-Gauturntag-2016-klein.jpg

13.02.16 Gudensberg:

91 Delegierte aus 33 Vereinen aus dem Turngau Fulda-Eder kamen zum Gauturntag 2016.

 

 

Die Sportjugend Schwalm-Eder war mit einem Infostand zum Thema " Sport und Flüchtlinge" vor Ort und konnte über die Möglichkeiten der Integration und der Vereinsarbeit mit Flüchtlingen informieren. In netten Gesprächen wurde das Hauptthema "Sportcoach" vertieft.

Nach den Grußworten, der Vorstellung des gastgebenden Vereines und einer kurzen "aktiven" Pause, wurde im parlamentarischen Verlauf u.a. ein neuer Pressewart gewählt.

Zum Abschluss sprach Herr Kink, Integrationsbeauftragter des Schwalm-Eder Kreises zum Thema Flüchtlinge/Migranten . Er kam auch auf das Thema der Sportjugend Hessen - Sportcoach- zu sprechen, hatte aber ebenfalls noch viele andere Informationen u.a. zum Versicherungsschutz und den möglichen Hallennutzungen in den Randzeiten.

Kein Verein wird mit Fragen allein gelassen. Das persönliche Gespräch mit Ansprechpartnern im Schwalm-Eder-Kreis, dem Turngau, dem Sportkreis oder der Sportjugend sollte immer die erste Wahl bleiben.

Maria Nohl


07.02.2016

ACHTUNG, ACHTUNG:

Der Seminarort für die Fortbildung im Mai hat sich geändert.

NEU: 34323 Malsfeld; Schützenhaus, Am Schreibersbusch (Sportplatz)

Der Download zur Anmeldung, liegt neu vor. siehe oben


26.01.2016

Hallo, 

der Landessportbund Hessen (lsb h) hat eine Internetpräsenz zum Thema "Sport und Flüchtlinge" eröffnet. 

www.sport-fluechtlinge-hessen.de

Hier können sich Vereinsvertreter, Flüchtlingskoordinatoren und interessierte Bürger zum Thema informieren.


 

 

 

 

19.12.2015

Bewährtes trifft Neues

Aus- und Forbildungen 2016 der Sportjugend Hessen

Seit Ende November stehen alle Aus- und Forbildungen 2016 der Sportjugend Hessen online und können gebucht werden.  (www.sportjugend-hessen.de)

Die Sportjugend des Schwalm-Eder Kreis ist mit drei Fortbildungen ebenfalls im Angebot:

16.04.2016: keine Angst vor neuen Herausforderungen, Homberg

21.05.2016: Aufsichtspflicht und Kindeswohl im Sportverein, vorauss. in Spangenberg

12.11.2016: Spiele für Viele, auch auf engem Raum, Treysa

alle Fortbildung werden mit 8 UE anerkannt. 

Info und Anmeldung findet ihr im Download oben


06.10.15

Die erste Veranstaltung der Sportjugend Schwalm-Eder ist für November geplant... Im Download und bei Facebook findet ihr die näheren Infomationen.

Jörg-Thomas Görl (Landkreis Schwalm-Eder) und Wilfried Waldmann (Sportjugend Hessen) werden einen Einblick in die Möglichkeiten der Förderung Eurer Jugendarbeit in Sportverein und Verband geben.

Die Teilnahme ist kostenfrei

Über Euer Kommen freue ich mich schon sehr. Vielleicht bleibt im Anschluß sogar noch Zeit für persönliche Gespräche.

Bis dahin Maria Nohl 



 

 

15.08.2015

Hallo,

die Facebook-Seite der Sportjugend Schwalm-Eder ist online..... hier findet ihr demnächst alle Termine/Veranstaltungen/News und Infos.... bitte teilen, damit möglichst viele Junge Menschen diese Seite erreicht.

Danke

Maria Nohl 

 

https://www.facebook.com/sportjugendschwalmeder


ACHTUNG FEHLERTEUFEL !!!! BITTE BEACHTEN !!!!

Das direkt an die Vereine gerichtete Schreiben der Jugendwartin enthält eine falsche E-Mail-Adresse. Richtig ist:
TSV05_LA_MNohl@t-online.de
- (kein Punkt im Namen) bitte beachten


 

Vollversammlung der Sportjugend im Sportkreis Schwalm-Ederam 16.04.2015 im Schützenhaus Wabern

  Maria Nohl neue Jugendwartin im Sportkreis

Wabern. Die Delegierten der Sportvereine und von den Sportfachbereichen im Schwalm-Eder-Kreis wählten auf ihrer Vollversammlung im Schützenhaus Wabern, Maria Nohl (TSV Remsfeld) zur neuen Sportkreis-Jugendwartin. An ihrer Seite fungiert Daniel Schäfer (Schützenverein Altmorschen) als Beisitzer.

Unter  der Leitung von Katja Köhler-Nachtnebel (Sportjugend Hessen und stellv. Vorsitzende im Sportkreis Schwalm-Eder (Ressort Schulsport/Vereine) waren die Kandidaten schnell gefunden und einstimmig gewählt. Hilfestellung gab es dabei von Wilfried Waldmann von der Sportjugend-Region-Kassel. Ulrich Manthei, Vorsitzender des Sportkreises Schwalm-Eder freute sich, dass so schnell zwei so bewährte Kräfte gewonnen und gewählt werden konnten.

Jörg Thomas Görl (Sportpflege Schwalm-Eder-Kreis) hatte zuvor einen Überblick der Aufgaben und Möglichkeiten aufgezeigt, die auf die zukünftig Verantwortlichen zukommen und wie diese dem Sport im Kreis mit Rat und Tat zur Seite stehen können.

Einen umfassenden Bericht konnte Köhler-Nachtnebel, die für die nicht zur Verfügung stehende bisherige Jugendwartin eingesprungen war, nicht abgeben. Weil von der Sportkreis-Jugend keine eigene Kasse geführt wird, war der bisherige Vorstand schnell entlastet. Zusammen mit Wilfried Waldmann stellte Köhler-Nachtnebel die in diesem Jahr angebotenen Ziel-Projekte der Sportjugend Hessen vor.

Ihr Augenmerk lag dabei auf den Förderungsmöglichkeiten von 4 Projekten, die da sind: 1. Projekte planen und durchführen, 2. Juniorteams bilden, 3. Erlebnisorientierte Teambildung am Edersee und 4. Planungen im Sport unter der Leitung von Coaches. Interessenten sollten sich bald anmelden, da bekanntlich solche Projekte schnell ausgebucht sind. Die Projekte sind frei zu gestalten und die Latte ist nicht zu hoch gesteckt. Weitere Informationen gibt es über die Homepage der Sportjugend unter sportjugend-hessen.de oder den Sportkreis. Ebenso gibt es gezielte Zuwendungen  gegen die Folgen von Kinderarmut über Hilfsprogramme (Sportgeräte und Fahrtkosten).

Auch Überfachliche-Veranstaltungen können über das Jugendamt gefördert werden, wie auch das dem Projekt „Gewalt geht nicht“ das von stephan.buerger@schwalm-eder-kreis.de, betreut wird. Ein starker Jugendwart = eine starke Jugend in der größten Personenvereinigung, dem Sport. Riesige Gestaltungsmöglichkeiten bieten sich den Ehrenamtlichen, wenn sie mit viel Engagement dabei sind. wö

P1010262-2.jpg

 

Einladung zur Sportkreis-Jugendvollversammlung

Schwalm-Eder. Der Jugendvorstand des Sportkreises Schwalm-Eder lädt am 16.04. um 19:30 Uhr zu seiner Jugendvollversammlung 2015 in das Schützenhaus Wabern ein. Auf der Veranstaltung stellt der Vorstand seine Arbeit für die regionalen Sportvereine vor und informiert ausführlich über das Thema Fördermöglichkeiten durch den Kreis und die Sport-jugend. Wichtiger Bestandteil des Abends ist die Wahl eines neuen Jugendvorstandes für die nächsten drei Jahre.

Interessenten sind herzlich eingeladen, die Jugendvollversammlung zu besuchen und auch im Jugendvorstand mitzuarbeiten.

Sport steht bei jungen Menschen hoch im Kurs, rund 830 000 Kinder und Jugendliche sindin den hessischen Sportvereinen aktiv. Die ehrenamtlichen Strukturen des organisierten Sports bieten darüber hinaus ein attraktives Einsatzfeld für engagierte junge Menschen. Auf freiwilliger Basis können sie hier gemeinsam mit Gleichaltrigen Erfahrungen in der Organisation von Kinder- und Jugendarbeit sammeln, Freizeiten oder Fortbildungen organisieren und lernen, ihre Interessen gegenüber der Jugendförderung und Politik zu vertreten.

Verlängerung des Schultages

Die Verlängerung des  Schultages durch Ganztag und G8 verlangt die verstärkte Kooperation zwischen Schulen und Sportvereinen. Dabei ist die richtige Qualifikation ein zentraler Baustein. Beim 6. Aktionstag „Sport im Ganztag“ der Sportjugend Hessen am 17.11. 2013 in Frankfurt gibt es hierzu vielfältige Informationen zu Hintergründen und konkreter Praxis. Hier der Link: http://www.sportjugend-hessen.de/Aktionstage.681.0.html Darüber hinaus bietet die modularisierte ÜL-Ausbildung B "Sport im Ganztag" der Sportjugend Hessen Qualifizierungsmöglichkeit für alle Personen, die im Rahmen der Ganztagsschule Sport- und Bewegungsangebote durchführen wollen. Hier der Link: http://www.sportjugend-hessen.de/UEbungsleiter-in-B-in-der-Ganztagsschule.425.0.html Flyer dazu finden sie im Download!